Seit 06:00 Uhr Nachrichten

Montag, 21.09.2020
 
Seit 06:00 Uhr Nachrichten

Echtzeit | Beitrag vom 09.03.2019

Eine Sendung über das Essen Was darf es denn sein?

Moderation: Mandy Schielke

Beitrag hören Podcast abonnieren
 Eine Frau nimmt einen Happen von einer Gabel (Illustration). (imago stock&people)
Das Thema Essen und Lebensmittel hat viele Aspekte. (imago stock&people)

Von selbstgemachter Wurst bis zu Kunst mit Lebensmitteln: In der Echtzeit dreht sich diesmal alles ums Essen. Da dürfen auch Bio-Hacker, die ihr Tun erklären, und ein Food-Ethnologe nicht fehlen.

Die Echtzeit bitte heute zu Tisch und da lernen wir, wie man Fleischskandalen und Metzgerschwund ein Schnippchen schlägt und selber wurstet. Wurstmachen ist eine der letzten großen Herausforderungen in der Küche, denn wer traut sich schon Schweinebäckchen zu zerschnippeln und Gelenke zu brechen? Am Ende winkt dafür die ultimative Wurst-Experience.

Ebenfalls in die Kategorie Mutprobe fällt der Kaffee mit Butter. Klingt erst mal eklig, soll aber gut fürs Gewicht und Gehirn sein. Das glauben jedenfalls die Bio-Hacker, die mit Lebensmitteln wie Fettkaffee ihren Körper auf Höchstleistung bringen wollen. Das Urrezept stammt übrigens aus Nepal und hat sich von dort in die ganze Welt verbreitet.

Warum essen wir so gerne fremde Spezialitäten?

Wie Essen um die Welt reist und warum wir uns so gerne Fremdes einverleiben, das erklärt uns der Frankfurter Food-Ethnologe Sebastian Schellhaas.

Wirklich einzigartig ist das, was das Pariser Künstlerduo Minimiam mit Essen anstellt. Mit ihren Foodlandschaften machen sie Träume wahr - und lassen winzige Menschen in Mousse au Chocolat schwimmen oder auf Camembert Ski fahren.

Mehr zum Thema

Fangen, bestaunen, essen - Der Mensch und der Fisch
(Deutschlandfunk Kultur, Echtzeit, 16.02.2019)

Essen als Trost - Wie Nahrung die Psyche beeinflusst
(Deutschlandfunk Kultur, Zeitfragen, 28.01.2019)

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur