Feature, vom 05.05.2020, 22:03 Uhr

Eine deutsch-litauische GeschwistergeschichteBRUDER

Eine Geschichte in drei Teilen
Die Autorin und ihr Bruder als Kinder. (Foto: Privat)
Die Autorin und ihr Bruder als Kinder. (Foto: Privat)

"Die gemeinsam verbrachte Kindheit: lose Fäden in meinem Kopf. Wann hat bei ihm alles angefangen und warum?" Beide Geschwister wuchsen in Litauen auf und leben heute in Deutschland. Ihre Leben verliefen unterschiedlich: er hat mit 36 mehr Gefängniszellen von innen gesehen als er zählen konnte. Sie besucht ihn, fragt nach, lässt sich nicht abwimmeln. Und bald weitet sich die Lebensgeschichte des Bruders zu Gedanken über einen untergegangenen Staat und einen neuen Anfang: "Wir sind die Wiederholung in einer fremden Sprache."


BRUDER
Eine Geschichte in drei Teilen
Von Jurate Braginaite
Mit: Jurate Braginaite und Familie sowie Filippo Celuzza
Ton: Markus Westphal, Laura Dang, Philipp Klose und Kevin Jahnel
Musik: Rama Bielewski, Tommy Neuwirth und Kasia Kadlubowska Bei dem Satzfragment "Dieses Zittern in allem" handelt es sich um ein Zitat von Wolfram Lotz aus dem Lyrikheft "Fusseln", erschienen bei Parasitenpresse Köln.
Produktion: Bauhaus-Universität Weimar 2019
Länge: 53'41/ 80’29 (Onlinefassung)


Jurate Braginaite, geboren in Litauen, studierte Sprechkunst und Sprecherziehung an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart und Experimentelles Radio an der Bauhaus-Universität Weimar. Neben ihren Radio-Arbeiten übersetzt sie Theaterstücke und arbeitet als Stimm-und Sprechtrainerin.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!