Seit 17:05 Uhr Studio 9

Mittwoch, 23.09.2020
 
Seit 17:05 Uhr Studio 9

Tonart | Beitrag vom 04.05.2018

Eine CD-Box über Karl Marx Protestsongs ohne Klampfe

Mascha Drost im Gespräch mit Thomas Herbst

Cover "Karl Marx's 200th!" von Various Artists, im Hintergrund Fassaden der Karl-Marx-Allee in Berlin (Karlrecords / dpa / Jens Kalaene)
Eine musikalische Widmung zum 200. Geburtstag von Karl Marx (Karlrecords / dpa / Jens Kalaene)

Bei Karl Marx kannten sie keine Hemmungen: Die Musiker, die Thomas Herbst vom Label Karlrecords zur Mitwirkung gewinnen konnte. Im Juni kommt nun das Doppelalbum samt Booklet zum 200. Geburtstag des politischen Denkers heraus - und versammelt prominente Namen.

"Der Name Karl für das Label darf gerne mit Karl Marx assoziiert werden", sagte der Gründer von Karlrecords, Thomas Herbst, im Deutschlandfunk Kultur. "Er ist zwar nicht der Namenspatron, aber eine willkommene Assoziation." Ein Freund hatte ihn angesprochen, weil er zudem auch noch in der Karl-Marx-Allee wohne und in der Karl-Marx-Straße arbeite. Da wäre doch zum 200. Geburtstag von Marx ein Sampler schön.

Die Idee habe er aufgegriffen, einige Künstler angeschrieben und dafür gewonnen: "Dementsprechend ist es eben Musik, die jetzt so gar nicht nach Protestsong mit Klampfe klingt, sondern jeder der Musiker macht, das, was er immer so macht, also seine Ästhetik und trotz allem kann es ein Protestzeichen sei."

Bekannte Namen unter den Interpreten     

Mit dabei sind  bekannte Musiker wie Frank Bretschneider, Caspar Brötzmann oder Marc Weiser, die exklusiv und ohne Honorar Stücke für das Label komponiert haben. "Bei den meisten wusste ich, dass sie Lust darauf haben und dementsprechend habe ich da eigentlich offene Türen eingerannt", sagte Herbst.

Da es sich bei vielen um Instrumentalkünstler handele, sei es manchmal nur der Titel, der sich auf Marx beziehe, oder die Idee dahinter. Wenn sich alle Mitwirkenden bei der Release-Party treffen, werde man darüber diskutieren, wer sich was dabei gedacht habe. Die musikalischen Beiträge werden durch Texte ergänzt, die sich intellektuell mit Marx auseinander setzen.

Erlös für guten Zweck

Das Album erscheint offiziell am 8. Juni, ist aber bereits über das Label erhältlich. Der Erlös durch den Verkauf werde voraussichtlich der Berliner Obdachlosenhilfe und Pro Asyl zukommen, sagte Herbst. (gem) 

Mehr zum Thema

Eine Lange Nacht zum 200. Geburtstag von Karl Marx - Marx aus Frankreich
(Deutschlandfunk, Lange Nacht, 05.05.2018)

Zur Aktualität von Karl Marx (7 und Schluss) - Opium fürs Volk? Das Religiöse bei Marx
(Deutschlandfunk Kultur, Tacheles, 05.05.2018)

Karl-Marx-Jubiläum - Das Gespenst geht weiter um
(Deutschlandfunk, Das Wochenendjournal, 05.05.2018)

Tonart

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur