Freistil, vom 27.01.2019, 20:05 Uhr

Ein Ausflug ins Tal des JammernsLamento!

Was ist dran am Jammern, Mäkeln und Maulen? Ist es eine bewährte Methode zur psychischen Entlastung oder einfach nur das Geheule bedauernswerter Jammerlappen? Eine neugierige Reise durch Jammertäler und andere Jämmerlichkeiten.

Ein Mann bejammert einen verwelkten Strauß Blumen. (imago / Birgit Koch)
Wer neigt zum Jammern und was bringt es uns? (imago / Birgit Koch)

Ist das klägliche Jammern eine gleichermaßen menschliche und tierische Kommunikationsform mit bestimmten akustischen Merkmalen? Warum wird gejammert ‒ vor Kummer und Verzweiflung, aus Ärger oder hat das Jammern einfach Methode?

Wer neigt eigentlich zum Jammern und wer perfektioniert es und wie?


Lamento!
Ein Ausflug ins Tal des Jammerns
Von Bettina Mittelstraß

Regie: Rolf Mayer
Es sprachen: Edda Fischer, Walter Gontermann und Hildegard Meier
Ton und Technik:  Hendrik Manook  und  Kathrin Fidorra
Redaktion: Klaus Pilger

Produktion: Dlf 2015

Lamento! Ein Ausflug ins Tal des Jammerns (PDF)

Lamento! Ein Ausflug ins Tal des Jammerns (Textversion)

Abonnieren Sie unseren Newsletter!