Seit 07:05 Uhr Feiertag
Sonntag, 20.06.2021
 
Seit 07:05 Uhr Feiertag

Fazit / Archiv | Beitrag vom 06.10.2020

Eddie Van Halen ist totSeine Gitarrensoli bleiben legendär

Tim Schauen im Gespräch mit Marietta Schwarz

Der Gitarrist Eddie Van Halen sitzt 1982 mit etlichen seiner Gitarren in seinem Haus in Los Angeles. (imago images/MediaPunch)
Eddie Van Halen hat mit einer ganz eigenen Fingertechnik das Gitarrenspiel in den 1980er-Jahren geradezu revolutioniert. (imago images/MediaPunch)

Eddie Van Halen ist im Alter von 65 Jahren an Krebs gestorben. Die Spielweise des Gitarristen hat die Musikgeschichte stark geprägt. Songs wie "Jump" und "Right Now" wurden Hits und machten ihn zur Ikone des Hardrock.

Sein Sohn Wolfgang gab den Tod Eddie Van Halens nach einem "langen und harten Kampf" gegen den Krebs am Dienstag auf Twitter bekannt. Erst im Januar hatte der Musiker seinen 65. Geburtstag gefeiert.

Die Hardrockband Van Halen war als eine Art Familienunternehmen berühmt geworden. Eddie spielte Gitarre, sein Bruder Alex Schlagzeug. Später stieg Eddies Sohn Wolfgang als Bassist ein. Der ursprüngliche Sänger David Lee Roth wurde dagegen immer wieder ersetzt.

Die Berühmtheit der Band hänge vor allem mit den Gitarrensoli von Eddie Van Halen zusammen, sagt der Musikkritiker Tim Schauen. "Eddie van Halen war stilprägend für die Hardrockmusik der 80er-Jahre." Er habe den Maßstab für die Geschwindigkeit des Gitarrenspiels in unerreichte Höhen geschraubt.

Der Ausnahmemusiker hat Generationen von Gitarristen geprägt. Zu den etlichen Soli, die in die Musikgeschichte eingegangen sind, gehört auch das aus "Beat It" von Michael Jackson. Viele bekannte Musikerinnen und Musiker drückten ihre Trauer um Eddie Van Halen unmittelbar nach der Nachricht von seinem Tod in den Postings gemeinsamer Bilder aus, darunter auch Aerosmith und Metallica. 

Der Sänger Ozzy Osbourne schrieb auf Twitter, Eddie Van Halen sei einer der nettesten Menschen gewesen, mit denen er zusammengearbeitet habe. "Er war eine absolute Legende."

(mau)


Van Halen ist Autodidakt und kann fast jedes Instrument spielen. Nur Noten lesen kann er nicht. Vor allem an der E-Gitarre ist Van Halen gottähnlich, würdigt Marcus Schuler den Musiker in seinem Nachruf. Kaum ein anderer Musiker kann dem Instrument solche Töne entlocken und es so atemberaubend schnell spielen wie Eddie. Berühmt sei auch sein solo in Michael Jacksons Hit "Beat It", so Schuler.

"Mozart der E-Gitarre"

Der Welthit "Jump" sei ganz wesentlich für den Erfolg. Dutzende berühmter Rockmusiker haben in den sozialen Medien Ihrer Trauer zum Ausdruck gebracht. Wer war Eddie Van Halen? Welchen musikalischen Hintergrund hatte er? Hören Sie hier ein Gespräch mit dem Musikjournalisten Fabian Elsäßer.
Mehr zum Thema

Zum 50. Todestag von Jimi Hendrix - Castles Made Of Sand
(Deutschlandfunk Kultur, Lange Nacht, 12.09.2020)

Die orchestrale Gitarre und ihre Folgen für die Rockmusik
(Deutschlandfunk, Rock et cetera, 14.05.2017)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Kulturpresseschau

Aus den FeuilletonsGeheimnisträger der Seele
Eine blonde junge Frau legt ihren Zeigefinger auf die Lippen und symbolisiert Schweigen. (ímago-images/ ingimage)

Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" besucht deutsche Synchronstudios und philosophiert über die Macht und Untrüglichkeit unserer Stimme, die uns oft eher verrate als repräsentiere - gerade weil wir sie uns nicht ausgesucht haben.Mehr

weitere Beiträge

Der Theaterpodcast

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur