Seit 17:05 Uhr Studio 9
Freitag, 26.02.2021
 
Seit 17:05 Uhr Studio 9

Echtzeit

Sendung vom 20.02.2021

Der Duft der VergangenheitWie roch das antike Ägypten?

Relief der Mutter des Wesirs Mereruka, die an einer Lotusblüte riecht, in seinem Grabbau (Mastaba), in Saqqara (Mittelaegypten).  (picture-alliance /  akg-images  / Herve Champollion )

Mit experimenteller Archäologie das alte Ägypten begreifen: Die Ägyptologin Dora Goldsmith analysiert die Duftwelt der antiken Hochkultur und baut sie nach. Denn Gerüche spielten in der ägyptischen Gesellschaft eine zentrale Rolle.

Collage, bestehend aus der Zeichunug einer Nase, die von hinten von einer Frau umarmt wird und einer botanischen Blumendarstellung. (imago images / KHARBINE-TAPABOR)

GerücheImmer der Nase nach

Eine Echtzeit über Gerüche und das Riechen: über die Angst vor Schweißgeruch, Gourmet-Gewürzmischungen und den Geruch der alten ägyptischen Hochkultur. Und über den Verlust des Geruchssinns und wie wir dadurch einen Teil unserer Welt verlieren.

Sendung vom 13.02.2021Sendung vom 06.02.2021
Rollstuhlfahrer beim 100-Meter-Sprint den Internationalen Deutschen Leichtathletik Meisterschaften der Menschen mit Behinderung (IMAGO / Sebastian Wells)

Elan vs. StillstandImmer in Bewegung bleiben

Rollstuhl designen, streunende Katzen, zirkulierende Texte und nostalgische Straßenbahnen. Dass Menschen, Dinge oder Tiere in Bewegung sind, hat viele Aspekte. Ein Thema – vier Facetten.

Sendung vom 30.01.2021
Palmkohl auf einem Feld in Euskirchen, Deutschland. (IMAGO/Westend61)

Wiener AugartenFrisches Gemüse wächst auch im Winter

Palmkohl und Eichblattsalat im Winter anbauen, auf Freiflächen? Klingt wie eine verrückte Idee – ist es aber nicht. Im Wiener Augarten, direkt neben den Sängerknaben, kümmert sich ein gemeinnütziger Verein genau darum. Und es schmeckt auch noch.

Ein älterer Mann sitzt nur in Unterhose auf einer schneebedeckten Wiese. (picture alliance/dpa/ANP/Marcel van Hoorn)

KältefreudenWenn es draußen Winter wird

Es ist kalt und es könnte noch kälter werden. In diesem Corona-Jahr gibt es keine Flucht vor dem Winter. Die Kälte hat aber auch schöne Seiten. Wir ertragen wie „The Iceman“ Wim Hof tiefe Temperaturen, essen Eis-Salat und stellen den neusten Mützentrend vor.

Sendung vom 23.01.2021
Kinder spielen vor hellblauem Hintergrund mit Schleim. (imago images / Hannes Eichinger)

Faszinosum "Slime"Ein bisschen Alchemie macht Spaß

Ein Millionenpublikum erreichen Youtube-Sternchen wie Karina Garcia oder Bibi mit Videos, in denen sie Slime herstellen: aus Marshmallows, Nutella oder Rasierschaum und allerhand Glitzerkram. Was finden Kinder und Jugendliche am Schleim bloß so toll?

Durch ein Fenster mit fast ganz zugezogenen, grünen Vorhängen lässt sich eine bergige Landschaft erkennen. (imago images / Westend61 / Maria Maar)

Wider den Corona-KollerFenster zum Glück

Corona lässt unseren Lebensraum auf wenige Quadratmeter zusammenschrumpfen. Es muss doch einen Ausweg geben. Um kleine, pandemiekonforme Fluchten aus den eigenen vier Wänden geht es in dieser Echtzeit.

Sendung vom 16.01.2021
Stephan Orth umringt von Männern in saudischer Tracht auf einem Sofa. (Christoph Jorda)

Auf ReisenCouchsurfing in Saudi-Arabien

Kein Typ fürs Hotel: Der Autor und Reporter Stephan Orth übernachtet von jeher in Privatwohnungen, wenn er unterwegs ist. Auf diese Weise hat er schon Russland, China und den Iran bereist. Und nun auch Saudi-Arabien.

Eineiige Zwillinge lesen gemeinsam in einem Buch. (Eyeem / Amy Morrall)

Nie ganz alleinVon Schwestern und Brüdern

Eineiige Zwillinge, die plötzlich nicht mehr identisch sind, Geschwister, die dasselbe sehen und malen und zwei Brüder, die versuchen ihre räumliche Distanz zu überwinden. Die "Echtzeit" erzählt von der längsten Beziehung unseres Lebens.

Sendung vom 09.01.2021
Eine Illustration zeigt zwei Männer, die versuchen, mit einem Dosentelefon mit verhedderter Schnur zu telefonieren. (imago images / Ikon Images / Luciano Lozano)

Wie bitte?Die Welt der Missverständnisse

Von Genuss über Kommunikation bis hin zur Mode: Auf vielen Gebieten unseres Lebens sind Missverständnisse oft nicht zu vermeiden – und sind manchmal sogar programmiert. Ein Thema vier Facetten.

Sendung vom 02.01.2021
Eine Unterführung mit besprayten Wänden. (Unsplash / Sam Balye)

Historische Bauwerke Wenn Architektur das Fürchten lehrt

Ob gotische Kathedralen oder Betonbauten aus den 1970er-Jahren: Bauwerke können Angst und Ehrfurcht einflößen, sagt Architekturhistoriker Felix Torkar. Bei der Modernisierung von Stadträumen geht es daher auch darum, "Angsträume" abzuschaffen.

Männer in Anzügen stecken ihre Köpfe in Löcher in der Erde (imago images / Ikon Images)

Vom Verstehen und Überwinden der FurchtKeine Angst!

Angst ist ein alter Vertrauter – überlebenswichtig, aber oft auch hinderlich. In der Echtzeit gehen wir diesem Gefühl auf den Grund. Es geht um die Furcht vor der Nacht und Spinnen, um Architektur und Popkultur.

Sendung vom 19.12.2020
Seite 1/39
Februar 2021
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur