Seit 19:30 Uhr Zeitfragen. Literatur

Freitag, 07.08.2020
 
Seit 19:30 Uhr Zeitfragen. Literatur

Lesart / Archiv | Beitrag vom 20.03.2017

Ece Temelkuran: "Stumme Schwäne""Kinderaugen sind noch nicht verseucht"

Ece Temelkuran im Gespräch mit Frank Meyer

Podcast abonnieren
Die Journalistin und Autorin Ece Temelkuran in einem Cafe. (picture alliance / dpa / Jürgen Hein)
Die Journalistin und Autorin Ece Temelkuran (picture alliance / dpa / Jürgen Hein)

"Ich möchte dieses Land erzählen", sagt die türkische Schriftstellerin Ece Temelkuran. Ihr neues Buch "Stumme Schwäne" spielt zur Zeit des Militärputschs 1980 und handelt von zwei Kindern, die versuchen, einen Schwan vor einer autoritären Regierung zu schützen.

Ece Temelkuran gehört zu den wichtigen Stimmen der gegenwärtigen türkischen Literatur. Gerade ist ihr Buch "Stumme Schwäne" auf Deutsch erschienen.

Es spielt zur Zeit des Militärputschs von 1980. "Es geht um zwei Kinder, die versuchen, einen Schwan zu schützen vor einer autoritären Regierung", so Ece Temelkuran im Deutschlandradio Kultur. Ayse, die aus gutem Elternhaus kommt, und Ali, der Sohn der kurdischen Putzfrau, versuchen, die Schwäne aus einem Park zu retten, die der Befehlshaber der Armee in seinen Privatgarten bringen lassen will.

Die Türkei im politischen und gesellschaftlichen Würgegriff

Sie habe bewusst die Kinderperspektive gewählt. "Wenn eine Gesellschaft zu kompliziert ist oder zu polarisiert geworden ist, wenn es zu viel Feindseligkeit gibt, dann, denke ich, ist die beste Methode, wie man eine klare Perspektive vermitteln kann, die durch die Kinderaugen", sagt Temelkuran. "Weil diese Kinderaugen noch nicht verseucht sind von dieser politischen Situation."

Sie habe das Buch geschrieben, weil sie die Situation bereits vor dem Putschversuch 2016 sehr ähnlich fand wie die von 1980. "Es ist die gleiche Art Sackgasse, in der wir uns befinden. Und das ist identisch." In der Türkei ist "Stumme Schwäne" bereits vor dem Putschversuch von 2016 veröffentlicht worden. Aber es sei vielen Menschen in der Türkei schon lange klar gewesen, dass etwas passieren würde, da das Land sich gesellschaftlich und politisch in einem Würgegriff befunden habe. "Insofern war das Buch in gewisser Weise eine Vorhersage für das, was am 15. Juli dann passiert ist."

Ece Temelkuran: "Stumme Schwäne"
Deutsch von Johannes Neuner
Verlag Hoffmann und Campe, Hamburg 2017
384 Seiten, 22 Euro

Mehr zum Thema

Schriftstellerin Ece Temelkuran - "Wir sind erschöpft"
(Deutschlandradio Kultur, Lesart, 20.09.2016)

Türkei - "Ich habe das Buch für Ausländer geschrieben"
(Deutschlandfunk, Andruck - Das Magazin für Politische Literatur, 02.11.2015)

Lesart

Anselm Kiefer: "Opus Magnum"Ein Dialog zwischen Kunst und Poesie
Buchcover zu Anselm Kiefers "Opus Magnum". (Schirmer/Mosel Verlag)

In seinen Werken setzt Anselm Kiefer sich immer wieder mit den Gedichten von Ingeborg Bachmann und Paul Celan auseinander. Der opulente Band "Opus Magnum" versammelt nun Installationen des Künstlers, die wiederum von zeitgenössischen Schriftstellern und Schriftstellerinnen kommentiert werden. Mehr

weitere Beiträge

Buchkritik

Ian Mortimer: "Shakespeares Welt"Eine lustvolle Zeitreise
Das Cover zeigt das Konterfei Shakespeares und weitere historische Gegenstände aus der Zeit Shakespeares. (Piper Verlag)

In vergangene Zeiten reisen, hat großen Charme. Der britische Historiker Ian Mortimer bekommt gar nicht genug davon. Erst reiste er ins Mittelalter, jetzt ins England des 16. Jahrhunderts – und zwar akribisch recherchiert und unterhaltsam erzählt. Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur