Das Feature, vom 12.10.2010

Von Tita Gaehme

"Dass sie anders sind, ist ihre Qualität im Zeitalter der Nivellierung", sagte der Dramatiker Heiner Müller über Menschen mit Trisomie 21 auch Down-Syndrom genannt.

Berliner Theater Ramba Zamba (Ruhrfestspiele, Barbara Schick)
Berliner Theater Ramba Zamba (Ruhrfestspiele, Barbara Schick)

Der Sänger Max Rabe erlebt deren Energie und Musikalität bei gemeinsamen Proben und dem szenischen Konzert 'Narrenschiff' des Berliner Theaters Ramba Zamba: Lia Vanezi zum Beispiel will "keine Schokolade", sie will "lieber einen Mann". Marcel Fabian "möchte auch Dinge verstehen, die hinaus ins Weltall eindringen". Sven Hakenes will "so lange Theater spielen, bis alle Soldaten ihre Gewehre einpacken".

Dagmar B., ebenfalls eine Frau mit Down-Syndrom, führte 30 Jahre lang Tagebuch: "Tante Anni sagt, ich bin eine Frau ohne Unterleib" (aus: "Ein Leben ohne Lügen. Die Tagebücher der Dagmar B." von Petra Fohrmann). Mit 23 spielt sie sich als Puppenmutti in die Ehe mit einem Chefarzt und träumt sich die Karriere einer Journalistin. Mit 40 freut sie sich auf ihre Beerdigung und plant das Menü und die Gästeliste.

Regie: Hermann Theißen

Produktion DLF 2010

Manuskript zur Sendung als pdf oder im Textformat.