Feature, vom 18.03.2021, 22:03 Uhr

Doku-Serie über Schule: Lockdown – Neustart lightSCHULE (5+6/6)

Eine Bestandsaufnahme
Zeichnung zu Folge 5: Drei Jugendliche sitzen in einem Klassenraum. Einer hat einen Kopfhörer auf, ein Mädchen liegt mit dem Kopf auf dem Schreibtisch, eine dritte Person schaut gelangweilt vor sich hin.  (Josef Maria Schäfers)
Zeichnung zu Folge 5 (Josef Maria Schäfers)

Die finalen Folgen unserer sechsteiligen Schulserie. Nach einem Jahr teilnehmender Beobachtung fühlt es sich so an, als würde jetzt alles für immer so weitergehen. Doch dann kommt der Cut. Mit dem Lockdown (Folge 5) werden auch die Schulen geschlossen, gelernt wird von zu Hause aus – mehr oder weniger. In Folge 6 wird ein Neustart versucht. Die Verunsicherung ist groß. Die Zeit des Homeschoolings, der Videokonferenzen und digitalen Lernplattformen hat das Denken verändert. Der Arbeitsmarkt verlangt Selbständigkeit und Flexibilität, die Gesellschaft braucht engagierte, mündige Erwachsene. Und doch kommen immer noch diejenigen gut durch die Schule, die ihre Zeit unauffällig absitzen. Gibt der erzwungene Stillstand Gelegenheit für neue Konzepte? Wie soll es weitergehen mit der Schule?

Zeichnung zu Folge 6: SchülerInnen sitzen mit Mundschutz in einer Klasse und schreiben eine Klassenarbeit.  (Josef Maria Schäfers)Zeichnung zu Folge 6 (Josef Maria Schäfers)


Ursendung
SCHULE (5+6/6)
Eine Bestandsaufnahme
Folge 5: Von heute auf morgen
Folge 6: Online, Offline
Von Stella Luncke und Josef Maria Schäfers
Ton und Regie: die Autor*innen
Mit: Fanny Staffa
Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2021
Länge: 56'30

Teile 1 und 2 am 16. März um 22:03 Uhr

Teile 3 und 4 am 17. März um 22:03 Uhr


Stella Luncke und Josef Maria Schäfers, geboren 1974 und 1968, produzieren lange und kurze Features und Hörspiele für verschiedene Sender, außerdem Wurfsendungen für Deutschlandfunk Kultur. Sie sind im Leitungsteam des Berliner Hörspielfestivals. Zuletzt: "Idylle" (Deutschlandfunk Kultur 2019), "Smalltalk 1" (RBB 2014), "Smalltalk 2" (RBB 2015), "Smalltalk 3" (RBB 2016), "Wahnsinn Familie" (Deutschlandfunk Kultur 2017) und "Unrentabel" (SWR 2020). Für die Autorenproduktion "Wo sind die bloß?" erhielten sie den ARD PiNball 2015. 2009 wurde Stella Luncke mit dem Kurt-Magnus-Preis ausgezeichnet. Beide leben in Berlin.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!