Sendung: Hörspiel

Hörspiel von William Gaddis – sein letztes WerkWilliam Gaddis im Jahr 1968 (picture alliance / Photoshot)

Torschlusspanik

Von William Gaddis

Ein Schriftsteller ordnet sein Archiv und beklagt geistigen Diebstahl: „Was ist man? Was hat man noch (allein) für sich? Und dann immer dieser Thomas Bernhard, der die eigenen Zeilen plagiiert, bevor man sie schreibt!“

Hörspiel, 29.09.2019

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Vorschau

Eine Flagge der ehemaligen DDR hängt in einem Raum mit Fenster. (imago/IPON)

Hörspiel über BedeutungsverlustEin Vormittag in der Freiheit

Der arbeitslose Kombinatsdirektor Lehmann stürzt sich auf sein Leben, das eng mit dem untergegangenen Staat verknüpft war. Er ist wütend und trotzig, beschwört Thälmanns Martyrium, seine FDJ-Vergangenheit, sein angestrengtes Leben.

Hörspiel16.10.2019, 22:03 Uhr
Im Jahr 1930 demonstrieren Berliner Metallarbeiter gegen die geplante Herabsetzung der Mindestlöhne um acht Prozent.  (picture-alliance / akg-images)

Arbeitslosigkeit in der Weimarer RepublikRotation

In fünf Szenen skizziert Hörspielpionier Hermann Kesser die soziale Lage der Arbeiter Anfang der 1930er-Jahre. Ein Kongress zu den Ursachen der Arbeitslosigkeit erweist sich dabei als politische Farce.

Hörspiel27.10.2019, 18:30 Uhr
Alexander Brennecke (Deutschlandradio / Anja Schäfer)

Hörspiel über den brillanten SoundRaumschiff Tonstudio

Der Hörspiel-Tonmeister ist der Pilot an Bord des Klang-Raumschiffes: Ohne ihn hebt es nicht ab. Wie erschafft er ein ausgewogenes Klangbild? Gibt es so etwas wie den ominösen „perfekten Sound“?

Hörspiel06.11.2019, 22:03 Uhr
Dimitrij Schaad (Jeanne Degraa)

Hörspiel über GrausamkeitDie Logik des Schlimmsten

Fünf Figuren erzählen Geschichten mit banalem Anfang, die sich rasant „zum Schlimmsten“ wenden. Auf der Suche zu verstehen was mit ihnen passiert, offenbaren sie mit scheinbarer Gleichgültigkeit ihre Schwächen.

Hörspiel13.11.2019, 22:03 Uhr