Sendung: Feature

Die Renaissance der "einfachen Küche"Bildunterschrift: Cucina Povera verweist auf die einfache Küche. Zu sehen: Ein Pastateller, eine Hand ist mit einem Löffel und einer Gabel zu sehen.  (EyeEm / George Zoumas)

Cucina Povera

Von Anna Fedurcová, Hanna Hartman, Shelly Kupferberg, Giuseppe Maio, Helmut Peschina, Lorenz Rollhäuser, Robert Matejka, Nathalie Singer, Jadwiga Stawny, & Rita Vizelyi

Während des Lock-Downs in der Corona-Pandemie stellt sich für viele die Frage: Was koche ich jetzt? Die einfach Küche, die sogenannte "Cucina Povera", erfährt eine Renaissance.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Vorschau

Zwei Tuschezeichnungen: Sie zeigen ein leeres Motelzimmer und eine junge Frau in einem Motelzimmer. (Emily Hochman)

Suizid in der heutigen GesellschaftSelbstmordgedanken

In Deutschland gibt es mehr Selbstmorde als Verkehrstote. Menschen mit Depressionen brauchen professionelle Hilfe – aber Therapeuten allein können ein Problem nicht lösen, das die Gesellschaft als Ganzes betrifft.

Feature02.03.2021, 22:03 Uhr
Ein Blick auf die Jerusalemer Altstadt mit der Kirche des Heiligen Grabes. (picutre alliance / dpa / Artur Widak)

Bibel und Politik in IsraelGraben nach Gott

Der Untergrund von Jerusalem ist jüdisch, muslimisch, christlich und kanaanitisch. Aber wonach wird gegraben? Archäologinnen und Archäologen müssen erkennen, dass ihre Profession politisch instrumentalisiert wird.

Feature06.03.2021, 18:05 Uhr
Die französische Chansonsängerin Barbara in den 1960er Jahren (1930-1997). (picture alliance / dpa / Max Schweigmann)

Zum 90. Geburtstag der Sängerin BarbaraDie Frau in Schwarz

Die jüdisch-französische Chansonsängerin Barbara hat mit ihrer schönen Stimme von der Liebe gesungen, von Liebeskummer, Einsamkeit und Verlust. Sie wurde zur Identifikationsfigur eines Millionenpublikums, das sie bis heute verehrt.

Feature20.03.2021, 18:05 Uhr