Sendung: Feature

Wie afrikanische Islamisten die Dürre nutzenEin Dogon-Dorf, das noch nicht zerstört wurde. (Bettina Rühl)

Klimakrise in Mali

Von Bettina Rühl

In Mali eskaliert die Gewalt zwischen Hirten und Bauern. Ganze Dörfer werden zerstört, Menschen hundertfach getötet. Alle Beteiligten sehen sich als Opfer. Eine Suche nach Erklärungen zwischen Klimakrise, Islamismus und überforderter Politik.

Feature, 18.08.2020

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Vorschau

Die US-Autorin Chris Kraus (John Kelsey)

Entstehung eines feministischen Kultbuchs I Love Dick

Die Künstlerin Chris Kraus verliebt sich in den 1990er Jahren hoffnungslos. Über ihr obsessives Begehren und ihr schmerzhaftes Scheitern schreibt sie einen Roman, der Jahre später unverhofft zu einem Kultbuch des Feminismus wird.

Feature22.09.2020, 22:03 Uhr
Ein junger Mann sitzt mit dem Rücken zur Kamera an einem Flußufer. Er trägt eine Shirt mit einer Kapuze.  (picture alliance / imageBROKER)

Reihe: Wirklichkeit im Radio Vor meinem Leben kommt meine Ehre

Hasan hat einen jungen Mann erschlagen, weil dieser seine Schwester verführte. Die Hintergrundgeschichte eines „Ehrenmords“ wird vom Täter Hasan Ö. selbst erzählt. Der Schauplatz wechselt zwischen Berlin und dem kurdischen Teil der Türkei.

Feature26.09.2020, 18:05 Uhr
Biggi und ihre Tochter in der Küche (Foto: Matteo Cocco)

Alltag einer prekären Patchwork-FamilieFamilienleben

Ein verfallener Bauernhof in Sachsen-Anhalt. Biggi und Alfred versuchen hier, ein Familienleben mit Biggis Töchtern aufzubauen. Ihre eigenen traumatischen Erlebnisse wollen sie nicht weitergeben, doch die Spannungen nehmen zu.

Feature29.09.2020, 22:03 Uhr
Eine Hand greift zwischen die Lamellen einer Jalousie und gibt den Blick nach draußen frei. (picture alliance / blickwinkel/McPHOTO)

Missbrauch und das Leben danachAngelika

Ein ganzes Kinderleben lang wurde Angelika von Familienmitgliedern missbraucht. Bis sie zu Pflegeeltern und später in eine Wohneinrichtung kam. Warum haben Nachbarn, Lehrer und das Jugendamt so lange nicht hingeschaut?

Feature20.10.2020, 22:03 Uhr
München, 26. September 2014 Zum Gedenken an den Jahrestag des Wiesn-Attentats vom 26. September 1980 wird am Denkmal direkt am Oktoberfest-Gelände an die Opfer erinnert. 13 Menschen wurden damals getötet, 211 verletzt, 68 davon schwer. Gedenken an die Opfer des Wiesn-Attentats (imago / Michael Westermann)

Das Terror-Jahr der RechtenErinnerungslücke 1980

Nguyễn Ngọc Châu, Đỗ Anh Lân, Shlomo Levin, Frieda Poeschke. Kaum jemand kennt die Namen dieser und weiterer Menschen, die 1980 von Rechtsextremen ermordet wurden. Ein Feature über die Kontinuität nationalistischer Gewalt.

Feature21.11.2020, 18:05 Uhr