Sendung: Hörspiel

Hörspiel Gold. Revue

Von Jan Wagner
Gold. Revue - Ensemble (Deutschlandradio/David Golyschny)

Es ist Gold, das seit Anbeginn der Dinge ruhte, aber nicht schlief, das nur darauf wartete, gefunden zu werden am Ufer eines Flusses irgendwo in den menschenleeren Weiten, das gelauert hat auf den Einen, der es blitzen sieht, dem es zublinzelt aus dem Wasser und der sich herunterbeugt, um es aufzuheben, Besitzer eines Geheimnisses, das keines bleiben kann.

Trabant-Liebhaber Josef Cikmantory in Kalifornien bei Sonnenuntergang. (imago/ZUMA Press)

"Tatbestand" war eine Kriminal-Hörspielreihe, die der Rundfunk der DDR von 1973 bis 1989 in 40 Folgen ausgestrahlte. Die Fälle basierten auf Gerichtsakten und wurden abschließend vom "stellvertretenden Staatsanwalt beim Generalstaatsanwalt der DDR" kommentiert.

Hörspiel, 19.10.2019
HörspielDie Foto-Künstlerin Sophie Calle steht am 28.6.2002 in ihrer Fotoaustellung im Sprengel Museum in Hannover.  (picture-alliance / dpa / Rainer Jensen)

True Stories

Von Sophie Calle und Ulrike Haage

Die Französin Sophie Calle gehört weltweit zu den wichtigsten zeitgenössischen Konzeptkünstlerinnen. Sie ist eine Meisterin im Auflösen der Grenzen zwischen Realität und Fiktion.

Hörspiel, 15.10.2019
Mitternachtskrimi

Die Jagd nach dem Täter (15): Hochzeit mit dem Tode

Von Heinz van Nouhuys

Die NDR-Hörfunkreihe 'Die Jagd nach dem Täter' wurde in den 50er Jahren in Zusammenarbeit mit der Hamburger Kriminalpolizei entwickelt und lieferte die Grundlage der erfolgreichen Fernseh-Reihe 'Stahlnetz'. Folge 15 basiert auf einer wahren Begebenheit auf einem Atlantik-Dampfer.

Hörspiel, 12.10.2019
HörspielZu sehen ist der Arm eines Mannes, der einen auf dem Sofa liegenden Hund streichelt.  (imago stock&people)

Hunde-lebensberatung

Von Tom Heithoff

Diesseits und jenseits des Schreibtisches sitzen sie, die armen Hunde. Ein Hartz-IV-Empfänger (der arme Hund) bekommt als Eingliederungsmaßnahme einen Köter (auch das ein armer Hund) aufgedrückt. Leider hasst er die Viecher.

Hörspiel des MonatsStempel mit den Aufschriften Asyl und Abschiebung. (picture alliance / McPhoto)

Die Anhörerin

Von Andreas Unger

Anne Schaller war mittelerfolgreiche Schauspielerin, bevor sie den Rufen ihres Vaters und ihrer inneren Stimme nachgab: Mach was gscheit's ...! Jetzt sitzt sie hier in einer Außenstelle des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge, wo sie lernt, wie man Asylanhörungen durchführt und über Anträge entscheidet.

Hörspiel, 05.10.2019
MitternachtskrimiRote Theaterstühle (picture-alliance / dpa-ZB / Patrick Pleul)

Hypnose

Von Josef Pelz von Felinau

Die Stadtrundfahrt einer Reisegruppe durch Neapel führt an zahllosen geschichtsträchtigen Bauten vorbei. So richtig spannend wird es für die Touristen aber erst, als sie zu einer höchst merkwürdigen Gedenktafel am Eingang eines Hotels gelangen, zu der eine noch merkwürdigere Geschichte gehört.

Hörspiel, 05.10.2019
Mitternachtskrimi Fernsehen, Fernseher 1960 (imago stock&people)

Es geschah in Berlin (456): Der Trick mit dem Fernsehkabel

Von Werner Brink

Die 499-teilige Sendereihe - ausnahmslos aus der Feder von Werner Brink - entstand in Zusammenarbeit mit der Berliner Kriminalpolizei. Auf unterhaltsame Weise wollte sie vor allem die Bürger zur Mithilfe aufrufen und an sie appellieren, es Dieben und Betrügern nicht zu leicht zu machen.

Hörspiel, 28.09.2019

Abonnieren Sie unseren Newsletter!