Sendung: Hörspiel

Portrait Branko Janack (Niklas Vogt)

Branko Janack untersucht in seinem Hörbild den Mythos um Orestes, der um den Vater (Agamemnon) zu rächen, die Mutter (Klytaimnestra) tötet. Er wird von Erinnyen, alten Rachegöttinnen, die die alten Mutterrechte verteidigen, gejagt und schließlich durch Apollon und Athene hochpersönlich befreit und rehabilitiert.

Hörspiel Gold. Revue

Von Jan Wagner
Ein Haufen glänzender Goldnuggets (Imago stock&people / imagebroker)

Es ist Gold, das seit Anbeginn der Dinge ruhte, aber nicht schlief, das nur darauf wartete, gefunden zu werden am Ufer eines Flusses irgendwo in den menschenleeren Weiten, das gelauert hat auf den Einen, der es blitzen sieht, dem es zublinzelt aus dem Wasser und der sich herunterbeugt, um es aufzuheben, Besitzer eines Geheimnisses, das keines bleiben kann.

MitternachtskrimiTrabant-Liebhaber Josef Cikmantory in Kalifornien bei Sonnenuntergang. (imago/ZUMA Press)

Tatbestand (40): Fehlbon

Von Uwe Petzold

"Tatbestand" war eine Kriminal-Hörspielreihe, die der Rundfunk der DDR von 1973 bis 1989 in 40 Folgen ausgestrahlte. Die Fälle basierten auf Gerichtsakten und wurden abschließend vom "stellvertretenden Staatsanwalt beim Generalstaatsanwalt der DDR" kommentiert.

Hörspiel, 19.10.2019
HörspielDie Foto-Künstlerin Sophie Calle steht am 28.6.2002 in ihrer Fotoaustellung im Sprengel Museum in Hannover.  (picture-alliance / dpa / Rainer Jensen)

True Stories

Von Sophie Calle und Ulrike Haage

Die Französin Sophie Calle gehört weltweit zu den wichtigsten zeitgenössischen Konzeptkünstlerinnen. Sie ist eine Meisterin im Auflösen der Grenzen zwischen Realität und Fiktion.

Hörspiel, 15.10.2019
MitternachtskrimiDer amerikanische Luxusliner S.S. America auf einer historischen Postkarte (imago images / Arkivi)

Die Jagd nach dem Täter (15): Hochzeit mit dem Tode

Von Heinz van Nouhuys

Die NDR-Hörfunkreihe 'Die Jagd nach dem Täter' wurde in den 50er Jahren in Zusammenarbeit mit der Hamburger Kriminalpolizei entwickelt und lieferte die Grundlage der erfolgreichen Fernseh-Reihe 'Stahlnetz'. Folge 15 basiert auf einer wahren Begebenheit auf einem Atlantik-Dampfer.

Hörspiel, 12.10.2019
HörspielZu sehen ist der Arm eines Mannes, der einen auf dem Sofa liegenden Hund streichelt.  (imago stock&people)

Hundelebensberatung

Von Tom Heithoff

Diesseits und jenseits des Schreibtisches sitzen sie, die armen Hunde. Ein Hartz-IV-Empfänger (der arme Hund) bekommt als Eingliederungsmaßnahme einen Köter (auch das ein armer Hund) aufgedrückt. Leider hasst er die Viecher.

Hörspiel des MonatsStempel mit den Aufschriften Asyl und Abschiebung. (picture alliance / McPhoto)

Die Anhörerin

Von Andreas Unger

Anne Schaller war mittelerfolgreiche Schauspielerin, bevor sie den Rufen ihres Vaters und ihrer inneren Stimme nachgab: Mach was gscheit's ...! Jetzt sitzt sie hier in einer Außenstelle des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge, wo sie lernt, wie man Asylanhörungen durchführt und über Anträge entscheidet.

Hörspiel, 05.10.2019
MitternachtskrimiRote Theaterstühle (picture-alliance / dpa-ZB / Patrick Pleul)

Hypnose

Von Josef Pelz von Felinau

Die Stadtrundfahrt einer Reisegruppe durch Neapel führt an zahllosen geschichtsträchtigen Bauten vorbei. So richtig spannend wird es für die Touristen aber erst, als sie zu einer höchst merkwürdigen Gedenktafel am Eingang eines Hotels gelangen, zu der eine noch merkwürdigere Geschichte gehört.

Hörspiel, 05.10.2019
Mitternachtskrimi Fernsehen, Fernseher 1960 (imago stock&people)

Es geschah in Berlin (456): Der Trick mit dem Fernsehkabel

Von Werner Brink

Die 499-teilige Sendereihe - ausnahmslos aus der Feder von Werner Brink - entstand in Zusammenarbeit mit der Berliner Kriminalpolizei. Auf unterhaltsame Weise wollte sie vor allem die Bürger zur Mithilfe aufrufen und an sie appellieren, es Dieben und Betrügern nicht zu leicht zu machen.

Hörspiel, 28.09.2019

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Vorschau

(picture alliance / Klaus Rose)

MitternachtskrimiLeichensache Gröninger Forst

Im Gröniger Forst wird im Frühjahr 1989 ein verwester und durch Wildfraß gezeichneter Leichnam aufgefunden. Bei der Obduktion stellt sich heraus, dass der Tote mit genau dem Jagdgewehr erschossen wurde, mit dem seit mehreren Jahren in diesem Wald gewildert wird.

Hörspiel02.11.2019, 00:05 Uhr
Hamburg St. Pauli, Reeperbahn (Imago/Arnulf Hettrich)

Hörspiel des MonatsIn Stanniolpapier

„Die Welt is'n komischer Ort, vollgestopft mit Leuten“, sagt Maria immer wieder. Doch in dieser Welt bleibt Maria mit ihrer Seele und Sehnsucht allein, und die Leute, auf die sie trifft, die sich an ihr vergreifen und sie benutzen, bleiben Fremde, Feinde. Trotz einer ganz unmittelbaren Nähe, in der aber Liebe in Geld gewechselt und Berührung mit Schmerzen bezahlt wird.

Hörspiel02.11.2019, 20:05 Uhr
Der deutsche Schriftsteller Ernst Toller (picture-alliance / dpa - Bildarchiv)

HörspielMasse Mensch

2019: 30 Jahre nach dem Mauerfall, 50 Jahre nach der 68er-Bewegung, 70 Jahre nach Entstehung des Grundgesetzes, 100 Jahre nach dem Ende der deutschen Monarchie und nach der Gründung der ersten deutschen Republik ... Wie weit sind wir? Wirklich?

Hörspiel05.11.2019, 20:10 Uhr
Eine Jolly Joker Karte (Imago / Kai Koehler)

MitternachtskrimiDer Joker (1/2)

"Der Joker" basiert auf einem von 15 Romanen, die Edgar Wallace allein im Jahr 1926 schrieb. Binnen kurzer Zeit ereignen sich in London drei nächtliche Autounfälle mit Todesfolge und Fahrerflucht. Der vierte Vorfall dieser Art landet auf dem Schreibtisch von Sir John, dem Leiter von Scotland Yard.

Hörspiel09.11.2019, 00:05 Uhr
Heiner Müller trägt eine Brille mit rot-getönten Gläsern, er schaut missmutig in die Kamera (Zentralbild)

Germania 3 - Gespenster am Toten Mann

„Ich will seit langem ein Stück schreiben, das in Stalingrad anfängt und mit dem Fall der Mauer aufhört. Man muss solche gigantomanen Pläne gerade jetzt haben. Im Moment ist ja das Schlimme, dass es nur noch Zeit oder Geschwindigkeit oder Verlauf von Zeit gibt, aber keinen Raum mehr. Man muss jetzt Räume schaffen und besetzen gegen diese Beschleunigung.“ (Heiner Müller)

Hörspiel09.11.2019, 20:05 Uhr
Caroline Thon im Fernwärmetunnel in Köln

HörspielDie Stadt und die Stimmen

„Unterwegs in der Stadt, die ich gut zu kennen glaube. Bald weiß ich, dass ich mich täusche. Was ich noch kenne, sind Erinnerungen an die Stadt.“ (Jürgen Becker)

Hörspiel12.11.2019, 20:10 Uhr
Der Schriftsteller Samuel Beckett im Jahr 1976 (imago / United Archives International)

Hörspielmagazin ExtraZwischen Nazis und Nofretete

Berlin 1936: Die Olympischen Spiele liegen erst wenige Monate zurück, als der 30-jährige Samuel Beckett in die Stadt kommt. Die Eindrücke seiner Deutschlandreise hält er akribisch in Tagebüchern, Briefen und Notizheften fest.

Hörspiel19.11.2019, 20:10 Uhr
Schauspielerin Tilla Durieux (imago/Manja Elsässer )

HörspielAlle, die da fallen

Die 1956 im Auftrag der BBC entstandene berühmte erste Hörspielarbeit Samuel Becketts weist - im Unterschied zu seinen späteren Arbeiten - einen fast realistisch anmutenden Handlungsrahmen auf. Mrs. Rooney, „ein hysterisches altes Weib, zerrüttet von Kummer, Fett und Rheuma und Kinderlosigkeit”, schleppt sich die heiße staubige Landstraße entlang, um ihren kranken blinden Mann vom Zug abzuholen.

Hörspiel23.11.2019, 20:05 Uhr
Theaterautor Albert Ostermaier (dpa / picture alliance / Uwe Anspach)

HörspielVatersprache

Wolf, ein junger Mann, kommt aus dem Ausland nach Deutschland, in die leere Wohnung seines verstorbenen Vaters, den er nie kennengelernt hat. Ebenso fremd geblieben wie der eigene Vater ist ihm Deutschland, ein Land, in dem er nie gelebt hat.

Hörspiel26.11.2019, 20:10 Uhr
Ein ICE der Deutschen Bahn aus München fährt in den Hauptbahnhof ein. (Annette Riedl/dpa)

Hörspiel des MonatsBaader Panik

Oliver Kluck wirft kurze Schlaglichter auf die deutsche Gegenwart und Vergangenheit, zornig, komisch, gnadenlos. "Baader Panik" handelt von der Kultur des ICE-Fahrens und Mobil-Telefonierens, von Kritik und Zensur, von der ostdeutschen Provinz, von Skandalen im und auf dem Theater, von Skandalen in der deutschen Automobilindustrie, von Gerhart Hauptmann und Joseph Goebbels, von Frauenbefreiung, Kunst und Profit und vom Unternehmen Deutsche Bahn.

Hörspiel07.12.2019, 20:05 Uhr
Kinder im Alter von ca. zahn Jahren und ihre Eltern füttern Giraffen in einem Gehege, im Zoo von Buenos Aires, Argentinien (imago/Xinhua)

HörspielZoo

„Um diese Geschichte ganz zu erzählen, muss man viele Wörter haben. Die Wörter sind nebeneinander untergebracht, ohne einander zu kennen."

Hörspiel10.12.2019, 20:10 Uhr
Fotografie des deutschen Schriftstellers Theodor Fontane. (picture-alliance / dpa)

HörspielMathilde Möhring (1/2)

„Mathilde, halte dich propper!", sagte der Vater, kurz vor seinem Tod zu seiner Tochter. Das war nun schon sechs Jahre her, und Mathildchen war eine richtige Mathilde von 23 Jahren geworden.

Hörspiel14.12.2019, 20:05 Uhr