Sendung: Hörspiel

Hörspiel Lentz (dpa / picture alliance / Erwin Elsner)

Hörspiel Hölle

Von Michael Lentz

"Hörspiel Hölle" ist das Protokoll eines Verhörs und ein Prozess, der kurz wäre, könnte man sich nur auf die richtige Beschreibung der Hölle einigen und müssten, weil man es nicht kann, nicht immer Teile des Prozesses wiederholt werden.

Hörspiel, 21.03.2020
HörspielHans Fallada am Schreibtisch in seinem Arbeitszimmer. (Getty Images / Ullstein Bild Deutschland)

Jeder stirbt für sich allein (2/3) - Treibjagd

Von Hans Fallada

Berlin, 40er-Jahre. Die Eheleute Otto und Anna Quangel setzen ihren individuellen Widerstand gegen das nationalsozialistische Regime fort und verteilen selbstgeschriebene Postkarten in Berliner Häusern.

Hörspiel, 17.03.2020
Hörspiel des MonatsGeorg Büchner, deutscher Dramatiker ("Dantons Tod"), geboren am 17. Oktober 1813 in Goddelau bei Darmstadt, gestorben am 19. Februar 1837 in Zürich. (picture alliance / dpa / Sebastian Kahner)

Woyzeck

nach Georg Büchner

"Woyzeck ist der Mensch, auf dem alle rumtrampeln", sagte der Schriftsteller Alfred Kerr über Georg Büchners Vorwegnahme des modernen Antihelden. Woyzeck sei "ein Behandelter, nicht ein Handelnder". Vom Doktor als Casus missbraucht, vom Hauptmann und vom Tambourmajor mit weiteren Formen der Ignoranz bedrängt, bleibt dem Soldaten Woyzeck nur seine Marie, gleichsam als Hafen.

Hörspiel, 07.03.2020
MitternachtskrimiPortrait of Henri René Albert Guy de Maupassant (1850-1893) a French writer and representative of the naturalist school of writers. Dated 19th Century PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY Portrait of Henri Ren Albert Guy de Maupassant 1850 1893 a French Writer and Representative of The naturalist School of Writers dated 19th Century PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY (imago stock&people)

Der Horla

Von Guy de Maupassant

„Wenn wir lange allein sind, bevölkern wir die Leere mit Gespenstern.“ Die Geschichte „Le Horla“ von Guy de Maupassant (1850-1893) gilt als eines der bemerkenswertesten und unheimlichsten Stücke der phantastischen Literatur. Sie erschien 1887 in Maupassants gleichnamiger Novellensammlung.

Hörspiel, 29.02.2020
In Erinnerung an Ror WolfEin schwarz-weiß Porträt des deutschen Schriftstellers Ror Wolf aus dem Jahr 1996.  (laif / SZ Photo/ Anita Schiffer-Fuchs)

Der Chinese am Fenster

Von Ror Wolf

Das Stück gilt als Klassiker der experimentellen Hörspielkunst. Äußerlich eine Collage, die sprachliche Elemente mit Geräusch- und Musikpartikeln verschmilzt, erzählt das Hörspiel mehrere Geschichten auf einmal – triviale und imaginäre, Kriminal- und Science-Fiction-Geschichten. Und in allen kommt eine Figur vor, die sich jeden Moment verändern kann: ein Chinese am Fenster.

Hörspiel, 25.02.2020
"Sodom und Gomorrha", von Marcel Proust, Komposition Hermann Kretzschmar, Regie Iris Drögekamp. Michael Rotschopf. © SWR/Monika Maier, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter SWR-Sendung und bei Nennung "Bild: SWR/Monika Maier" (S2). SWR-Presse/Fotoredaktion, Baden-Baden, Tel: 07221/929-22453, Fax: -929-22059, foto@swr.de (SWR-Pressestelle/Fotoredaktion)

Sodom und Gomhorra (3/3): Betrübnisse von Monsieur de Charlus

Nach dem Roman von Marcel Proust

Der dritte Teil der Hörspielfassung von Marcel Prousts Roman spielt in der Normandie. Neben Marcels Liebe zu der jungen und koketten Albertine Simonet und seiner krankhaften Eifer­sucht bei dem Verdacht, sie begehre Frauen, steht die Beziehung des hochadli­gen Baron de Charlus zum jungen Geiger Morel im Zentrum.

Hörspiel, 22.02.2020

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Vorschau

Don Quijote mit Sancho Pansa vor einer Windmühle. (picture-alliance / dpa / Antonius)

HörspielDon Don Don Quijote - Attackéee

Miguel de Cervantes' berühmteste Romanfigur zieht es vor im krisengeschüttelten, feudalen Spanien die Wahrheit seiner alten Ritterromane zu leben und konstruiert sich deswegen eine fast perfekte eigene Welt. Die Rede ist von Don Quijote, der sich aufmacht, um Abenteuer zu erleben, die ihm in seinem maroden Kaff versagt sind.

Hörspiel02.04.2020, 20:10 Uhr
27.03.2019, Syrien, Saraqib: Puppenspieler Walid Rashed führt für syrische Kinder inmitten von Trümmern beschädigter Gebäude einen Marionettenauftritt vor. Sein Auftritt findet anlässlich des Welttheatertages im Rahmen seiner Tour durch Saraqib, in der von Rebellen gehaltenen Province Idlib, statt. Seit 2013 bereist der Theaterkünstler Walid Rashed Flüchtlingslager und zerstörte Viertel, um Marionettenspiele und Schattenspiele für syrische Kinder aufzuführen.  (picture alliance / dpa / Anas Alkharboutli)

Hörspiel des MonatsDie Toten haben zu tun الموتى مشغولون

„Ich bin jetzt, in diesem Augenblick, in der Lage, die Dinge ganz deutlich zu sehen und ruhig darüber zu sprechen. Aber das wird nicht lange andauern. Deswegen hör mir bitte gut zu! Du bist der einzige, dem ich die Wahrheit erzählen möchte.“

Hörspiel04.04.2020, 20:05 Uhr
Ein Portrait des Schriftstellers Jan Peter Bremer (Deutschlandradio / Jelina Berzkalns)

HörspielDer Palast im Koffer

Ein Mann mit Koffer, offenbar ein Reisender, sitzt auf einer Wiese. Er wird von einer Schar von Wanderern umringt, die tagein, tagaus denselben Park durchstreifen. Ehrfürchtig betrachten sie den Fremden und möchten allzu gern wissen, was sich in seinem Koffer verbirgt.

Hörspiel07.04.2020, 20:10 Uhr
Odyssee Mare Monstrum, Hörspiel von Nikolas Darnstädt (Deutschlandradio / Nikolas Darnstädt)

HörspielOdyssee Mare Monstrum

Das fiktional-dokumentarische Hörspiel "Odyssee" überträgt Homers Gesänge in den Dschungel von Calais, in die Banlieues vor Paris, an die abgeriegelten Grenzen Europas und in die unergründlichen Weiten des Weltalls.

Hörspiel09.04.2020, 20:10 Uhr
Das Ensemble der Hörspielproduktion "Ein paar Dutzend Worte" - vorne Mitte im Uhrzeigersinn: Vika Biran; Diana Fleyer; Noureddine Chamari; Terja Diava; Mark Zack Foto Fahri Sarimese (deutschlandradio / Fahri Sahin Sarimese)

HörspielEin paar Dutzend Worte

Fünf Schauspieler machen sich auf den Weg von Deutschland nach Belarus. Ein Ensemble unterschiedlicher Generationen und kultureller Herkunft: aus Deutschland, der Republik Kongo, der Ukraine, Tunesien und Belarus. Im Gepäck Texte aus dem Buch „Die letzten Zeugen“ der Literaturnobelpreisträgerin Swetlana Alexijewitsch.

Hörspiel10.04.2020, 11:05 Uhr
Portraits von/of Christian Wittmann & Georg Zeitblom aka wittmann/zeitblom Berlin Wedding, September 2018 (Martin Walz)

Hörspiel - Ursendung"Tell me something good, Stockhausen!“

The Story goes like this: 1956 versuchte Stockhausen im "Gesang der Jünglinge" Dystopie und Utopie zu vereinen. Eine der vielen Legenden um dieses Kunstwerk könnte lauten, dass der Komponist aus der Schwärze seiner eigenen Kindheit und den Flammen des Holocaust einen Lobgesang auf den Herrn erschaffen wollte und dazu die Unschuld des Knabengesangs mit elektronischer Musik verschmolz.

Hörspiel11.04.2020, 20:05 Uhr
 Der Hörspielregisseur Klaus Buhlert. (imago stock&people)

Hörspielmagazin ExtraJenseits der Null

Die Produktion des Hörspiels "Die Enden der Parabel" nach dem Roman des amerikanischen Schriftstellers Thomas Pynchon ist in jeder Hinsicht ein Großprojekt. Erstmalig hat der Autor einer Bearbeitung seines Opus Magnum zugestimmt. In der Regie von Klaus Buhlert ist ein fast 15stündiges, hochkarätig besetztes Hörspiel entstanden. Die Radiopremiere im Deutschlandfunk startet mit einer großen Pynchon-Radionacht vom 18. auf den 19.April 2020.

Hörspiel14.04.2020, 20:10 Uhr
Strand und Meer (dpa / picture alliance / Uwe Anspach)

Akustikinsulae

"Drei Inseln, die geografisch und atmosphärisch nicht weiter voneinander entfernt sein könnten: Die bekannteste ist das seit Jahrzehnten vom Tourismus bevölkerte Bali, die unbekannteste nennt sich Gavdos, der südlichste Fels Europas mit nur 30 Einwohnern. Die dritte ist von besonderer Art.

Hörspiel16.04.2020, 20:10 Uhr