Sendung: Hörspiel

HörspielManhattan Transfer (4/4)

Hörspielbearbeitung: Leonhard Koppelmann und Hermann Kretzschmar
Milan Peschel und Johann von Bülow im Hörspielstudio (v.l) (SWR / Anke Beims )

John Dos Passos, geboren 1886 in Chicago, gestorben 1970 in Baltimore, zählt zu den literarischen Hauptvertretern der US-amerikanischen Moderne.  

Hörspiel, 28.05.2020

HörspielMetamorphosen

Von Florian Goldberg und Heike Tauch
Musiker der Brandenburger Symphoniker spielen am 30.07.2013 in Rheinsberg (Brandenburg) im Heckentheater des Schlossparks bei der Aufführung der Phantastischen Oper "Hoffmanns Erzählungen" von Jacques Offenbach.  (picture alliance / Jens Kalaene)

Max Oppenheimers Gemälde „Das Klingler-Quartett" von 1917 zeigt das weltberühmte Quartett als ein Ineinander verschränkter Hände und Instrumente. Es zeigt den besonderen Moment, in dem Schönheit entsteht - über alle nationalen, religiösen oder kulturellen Grenzen hinweg. Ein fragiler Moment: Damals endete er mit dem Ersten Weltkrieg.

HörspielDer Dramatiker Wolfram Lotz (dpa / picture alliance / Patrick Pleul)

Das Ende von Iflingen

Von Wolfram Lotz

Der Tag des Jüngsten Gerichts ist angebrochen. Mit flammendem Schwert und loderndem Arbeitseifer steht Erzengel Michael - nicht in Rom. Sondern am Rande des Örtchens Iflingen.

Hörspiel, 23.05.2020
Hörspiel Maren Eggert im Hörspielstudio. (SWR / Stefan Kolbe)

Manhattan Transfer (3/4)

Hörspielbearbeitung: Leonhard Koppelmann und Hermann Kretzschmar

"Sehr gute Schriftsteller haben sich an ihr versucht", schrieb Siegfried Lenz, "doch keinem gelang es, die überwältigende Polyphonie der Riesenstadt in gleichem Maße einzufangen wie John Dos Passos. So virtuos wie er hat wohl kein anderer Schriftsteller die Technik des Films auf die Epik übertragen.

Hörspiel, 21.05.2020
Hörspiel(picture alliance / dpa / Matthias Balk)

Extrapost

Von Sabine Stein

Sonia ist Postbotin und benötigt Geld für ein Talent-Casting. Also erweitert sie ihren Zuständigkeitsbereich. Dabei provoziert sie ein Chaos. Ein Hörspiel nach einem authentischen Fall.

Hörspiel, 19.05.2020
HörspielStefan Konarske in der Rolle des Erzählers  (SWR / Anke Beims)

Manhattan Transfer (2/4)

Hörspielbearbeitung Leonhard Koppelmann und Hermann Kretzschmar

Ein moderner Klassiker ist wieder zu entdecken, dessen Einfluss von Döblins "Berlin Alexanderplatz" bis hin zu Wolfgang Koeppens "Tauben im Gras" reicht oder seinen Referenzpunkt in Paul Austers New-York-Trilogie findet.

Hörspiel, 14.05.2020
HörspielDylan Thomas wurde am 27. Oktober 1914 in Swansea in Wales geboren. (imago stock & people)

Die Rückreise

von Dylan Thomas

Der Autor erzählt, wie er in einem Kriegswinter nach 14 Jahren zum ersten Mal wieder durch die zerstörten Straßen seiner Geburtsstadt Swansea geht, nach dem jungen Thomas fragt und seine Jugend sucht.

Hörspiel, 12.05.2020
Hörspiel des MonatsArno Zilla liegt seit zwei Wochen in der Badewanne, um dem Homeoffice hinter der Tür zu entgehen. (Foto: Theresa Richter)

Die weite weite Sofalandschaft

Von Malte Abraham

Eine groteske Geschichte über entgrenzte Arbeit und grenzenlosen Urlaub. Über Naherholung und Fernweh. Dem Reisebüro TROPICK droht die Insolvenz, als dessen Chef Thomas Tropick verzweifelt versucht, sich selbst zu entlassen. Während seine Angestellten darum kämpfen, nicht in der Konkursmasse mit unterzugehen, versucht Arno Zilla sich zu Hause in seiner Badewanne über Wasser zu halten.

HörspielBlick über Manhattan mit dem Empire State Building, aufgenommen ca. 1950 (picture alliance / Glasshouse Images / JT Vintage)

Manhattan Transfer(1/4)

Hörspielbearbeitung: Leonhard Koppelmann und Hermann Kretzschmar

Ob Migrant oder Theater-Bohemienne - dem Moloch zwischen Glitzer und Elend sind alle ausgeliefert. New York ist ein Dschungel im Jagdfieber: nach Arbeit, Glück und Macht. Der revolutionäre Roman von John Dos Passos als vierteiliges Hörspiel.

Hörspiel, 07.05.2020

Abonnieren Sie unseren Newsletter!