Sendung: Hörspiel

Dramatische DreiecksgeschichteWingsuit Flying (imago sportfotodienst)

wing. suit

Von Lisa Sommerfeldt

Wie sind wir bloß hier reingeraten? Bei Marie und Florian läuft es nach außen hin gut: Verheiratet, zwei Kinder, wohlsituiert. Aber beide sind nicht glücklich in ihren festgefahrenen Rollen. Als Marie schwer krank wird, bricht die fragile Konstruktion ihrer Beziehung endgültig zusammen.

Hörspiel, 17.11.2020
Deutscher Hörspielpreis der ARDAlbert Einstein mit herausgestreckter Zunge.

Einsteins Zunge. Aus dem Nachlass meines Bruders

Von Christoph Buggert

Das Hörspiel "Einsteins Zunge. Aus dem Nachlass meines Bruders" von Christoph Buggert ist mit dem Deutschen Hörspielpreis der ARD 2020 ausgezeichnet worden. Das Hörspiel ist eine Produktion des Liquid Penguin Ensemble für den Saarländischen Rundfunk (SR) und den Mitteldeutschen Rundfunk (MDR).

Hörspiel, 14.11.2020
Eine Sitcom aus dem alten Wien in neun AufzügenChristoph Maria Herbst im DLF-Studio 2019 vor dem Mikrofon und mit Kopfhörern um den Hals (Deutschlandradio/Adalbert Siniawski)

Roll over Beethoven.

Von Johannes Mayr und Ulrich Bassenge

Zum 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven. Allein unter Wienern: Ludwig van Beethoven ist von Bonn nach Wien gezogen. Umgehend gerät der demokratisch gesinnte Rheinländer in Konflikt mit der k. u. k. Wirklichkeit und den Vorstellungen seiner Mitmenschen.

Hörspiel, 27.10.2020
Nobodaddy's KinderDie Astronomie hat in den Werken Arno Schmidts (1914-1979) eine große Rolle gespielt (Arno Schmidt Stiftung)

Schwarze Spiegel

Von Arno Schmidt

Der utopische Prosatext „Schwarze Spiegel” wurde erstmals 1951 publiziert. Arno Schmidt legte den als Niederschrift eines namenlosen Ich-Erzählers konzipierten Text in die nahe Zukunft, genau in den Zeitraum von 1. Mai 1960 bis Ende August 1961. Schauplatz sind provinzielle Randbezirke in der Lüneburger Heide. Atombomben und Bakterien hatten ganze Arbeit geleistet.

Hörspiel, 17.10.2020

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Vorschau

Autor Thomas Arzt (Joseph Krpelan)

Hörspiel des MonatsLaute Nächte

Eine junge Frau und ein junger Mann, nachts, beim Tanzen. Das ist die Geschichte. So einfach. "Laute Nächte" erzählt von Anna und Martin, die einander in einem Club begegnen. Aber es ist nicht die laute Musik, warum sie nicht miteinander sprechen können. Anna ist gehörlos. Das kann Martin ihr nicht ansehen und versteht Annas Verhalten als Ablehnung.

Hörspiel05.12.2020, 20:05 Uhr
(Margret Kreidl.)

Poetisches HörspielEine Schwalbe falten

Eine Frau erzählt eine Geschichte. Das ist die Geschichte eines Vogels, sagt sie und fängt zu zwitschern an. Das ist die Geschichte einer Frau, sagt sie und fängt an, Listen zu machen, Reime, Gedichte. Sie erzählt ihre Träume.

Hörspiel08.12.2020, 20:10 Uhr
Der Dichter Jan Wagner erhält den Georg-Büchner-Preis 2017. (dpa/picturealliance/Jens Kalaene)

UrsendungMandeville. Vaudeville

Von Insel zu Insel, von Land zu Land: Den mittelalterlichen Reiseritter John Mandeville hat es wohl tatsächlich gegeben, aber wer wüsste heute noch, dass sein Bericht, dessen Stationen immer ungewisser, immer unwirklicher werden, einst in der Kajüte von Christopher Kolumbus lag und weiter verbreitet war als jener von Marco Polo?

Hörspiel12.12.2020, 20:05 Uhr
Die österreichische Schriftstellerin Ingeborg Bachmann im Jahr 1964. (picture alliance / dpa / Foto: Roland Witschel)

Hörspiel nach Ingeborg BachmannUndine geht

Undine lebt im Wasser. Ein Elementargeist, der sich nach Liebe sehnt, nach Menschsein, nach Überwindung seiner Lebensräume: geistig wie physisch. Doch sie hat an den Menschen gelitten.

Hörspiel15.12.2020, 20:10 Uhr
 Der Hörspielregisseur Klaus Buhlert. (imago stock&people)

Parabel auf Kunst und VerbrechenGott flaniert

Das Hörstück ist eine Collage von Szenen, die antike Mythen direkt mit der Gegenwart der Großstadt konfrontiert. Hermes ist Zeitgenosse, kultivierter Unhold, er schlachtet Frauen ab, bestiehlt arglose Reisende und berauscht sich an den Wundern der Metrik, am Blankvers und Hexameter, an Hölderlin, Kleist und Klopstock.

Hörspiel22.12.2020, 20:10 Uhr
Den schönsten Blick auf Neapel, den Vesuv und den Golf von Neapel hat man vom Castel Sant Elmo.  (picture alliance/ dpa / Udo Bernhart)

Neapolitanische SagaMeine geniale Freundin (1/4 und 2/4)

Die erfolgreiche Roman-Tetralogie von Elena Ferrante - im deutschsprachigen Raum auch „Neapolitanische Saga“ genannt - erzählt die Geschichte der Freundschaft von Lila und Lenù. Einer lebenslangen Freundschaft, die aus der Perspektive von Lenù, wie Elena Greco von ihrer Familie und ihren Freunden gerufen wird, geschildert wird.

Hörspiel24.12.2020, 15:05 Uhr
"Meine geniale Freundin" Ein Hörspiel von Elena Ferrante; Christiane Roßbach (Rolle: Elena alt). Bei den Aufnahmen im Studio 10 des Bayerischen Rundfunk (BR)

Neapolitanische SagaMeine geniale Freundin (3/4 und 4/4)

Elena Ferrantes Neapel-Romane sind zwar auch große Coming-of-Age-Literatur, doch führen sie tief hinein in gesellschaftspolitische Themen: Es geht um den Einfluss der Camorra in Neapel, um Gewalt und um den Kampf um ein selbstbestimmtes Leben. Ferrante spannt leichthändig einen Bogen über die europäische Geschichte der Nachkriegszeit mit ihren vielfältigen Brüchen und politischen Herausforderungen.

Hörspiel25.12.2020, 14:05 Uhr
Befremdlich: Elefant vor hochalpiner Bergkulisse (Bild: Montage BR)

Hörspiel des MonatsEin Berg, viele

Als sich der britische Geograf James Rennell im ausgehenden 18. Jahrhundert von seinem Lehnstuhl aus den Verlauf des Flusses Niger nicht anders erklären konnte, erfand er das Gebirgsmassiv "Kong-Berge". Für die nächsten 150 Jahren tauchten die erdachten Berge in beinahe allen Darstellungen des afrikanischen Kontinents auf. Mit dieser Geschichte verknüpft Magdalena Schrefel die Begegnung einer Hörspielautorin mit dem "Sandflüchtling" Ismael, der sie zu einem Lager namens Mount Kong führt.

Hörspiel02.01.2021, 20:05 Uhr
Ernst Schnabel im Jahr 1958 (picture alliance / dpa / Loos)

HörspielInterview mit einem Stern (1/4)

In neun Tagen um die Welt - aber kein Wettlauf gegen die Zeit wie bei Jules Vernes. Ernst Schnabel flog 1951 als erster Deutscher nach dem Weltkrieg erfolgreich um die Welt. Und produzierte danach ein dreistündiges Hörepos.

Hörspiel05.01.2021, 20:10 Uhr
Der Regisseur Heinz von Cramer (Deutschlandradio / Sandro Most)

Robert Geisendörfer-Preis 1987Aus den letzten Tagen künftiger Erde

Für seine „bäuerliche Apokalypse“ setzte Heinz von Cramer Prosa und Lyrik des 1835 geborenen Dichters Christian Wagner in akustische Szenen um. Er spannt einen Bogen vom bäuerlichen Leben im 19.Jahrhundert, über Industrialisierung und Umweltzerstörung bis hin zur Angst vor der atomaren Katastrophe.

Hörspiel09.01.2021, 20:05 Uhr
Ernst Schnabel im Jahr 1958 (picture alliance / dpa / Loos)

HörspielInterview mit einem Stern (2/4)

In neun Tagen um die Welt - aber kein Wettlauf gegen die Zeit wie bei Jules Vernes. Ernst Schnabel flog 1951 als erster Deutscher nach dem Weltkrieg erfolgreich um die Welt. Und produzierte danach ein dreistündiges Hörepos.

Hörspiel12.01.2021, 20:10 Uhr
Ernst Schnabel im Jahr 1958 (picture alliance / dpa / Loos)

HörspielInterview mit einem Stern (3/4)

In neun Tagen um die Welt - aber kein Wettlauf gegen die Zeit wie bei Jules Vernes. Ernst Schnabel flog 1951 als erster Deutscher nach dem Weltkrieg erfolgreich um die Welt. Und produzierte danach ein dreistündiges Hörepos.

Hörspiel19.01.2021, 20:10 Uhr
Ernst Schnabel im Jahr 1958 (picture alliance / dpa / Loos)

HörspielInterview mit einem Stern (4/4)

In neun Tagen um die Welt - aber kein Wettlauf gegen die Zeit wie bei Jules Vernes. Ernst Schnabel flog 1951 als erster Deutscher nach dem Weltkrieg erfolgreich um die Welt. Und produzierte danach ein dreistündiges Hörepos.

Hörspiel26.01.2021, 20:10 Uhr