Sendung: Freistil

Wie die Musik von Morgen heute klingtZukunftsmusik

Von Olaf Karnik und Volker Zander
Die vier Kraftwerk Musiker auf der Bühne (www.imago-images.de (Andy von Pip))

Das 20. Jahrhundert war voll von musikalischen Zukunftsvisionen: Der italienische Futurismus imaginierte eine Musik der Zukunft aus Lärm und Maschinenklängen, in der Neuen Musik oder in der französischen Avantgarde-Elektronik kreierte man Klangsprachen für das 21. Jahrhundert. Was ist von diesem Spirit übrig geblieben?

Die Pop-Ikone Christa PäffgenBeing Nico

Von Andrea Halter und Philip Stegers
Bildnummer: 60650452 Datum: 17.08.1965 Copyright: imago/Photoshot NICO - German Pop Singer - former lead vocalist with The Velvets and The Velvet Underground - Date: 17.08.1965. Ref: PWI113990. COMPULSORY CREDIT: Starstock/Photoshot German Pop Singer People Kultur Musik x0x xsk 1965 quadrat Aufmacher 17.08.1965 PWI113990 full length full face alone the velvet underground the velvets pop singer singer german nico 60650452 Date 17 08 1965 Copyright Imago Nico German Pop Singer Former Lead Vocalist With The and The Velvet Underground Date 17 08 1965 Ref compulsory Credit German Pop Singer Celebrities Culture Music x0x xSK 1965 Square Highlight 17 08 1965 Full length Full Face Alone The Velvet Underground The Pop Singer Singer German Nico (imago / Photoshot)

Sie ist der einzige internationale Popstar, den Deutschland jemals hatte. Die Kölnerin Christa Päffgen alias Nico war erstes deutsches Supermodel, Schauspielerin, Muse von Andy Warhol und Sängerin der Gruppe „The Velvet Underground“. Mit ihren grabestiefen Hymnen gilt sie als Vorreiterin der Gothic-Music. Ein Leben ohne Kompromisse.

Wie Graffiti ins Museum kommtStreet-Art in der Bülowstraße in Berlin-Schoeneberg: Die Kunstwerke gehören alle zu Urban Nation, einer internationalen Institution für Urban-Art-Künstler und -Projekte (imago/epd-bild/Rolf Zoellner)

Urban Nation

Von Bettina Mittelstraß

Graffiti – Plage, Sachbeschädigung, Kunst!? Der international gefeierte Künstler Banksy ist eine Ausnahme. Denn der traditionelle Galerie- und Ausstellungsmarkt verweigert sich oft der „Street Art“. Das Berliner Museum „Urban Nation“ will das ändern.

Eine geschmeidige EinführungDer Untertan, DDR 1951, Regie: Wolfgang Staudte, Darsteller: Werner Peters UnitedArchives00867066 the Subject GDR 1951 Director Wolfgang Staudte Cast Werner Peters UnitedArchives00867066 (imago / United Archives)

Die hohe Kunst der Arschkriecherei

Von Rolf Cantzen

Eine gewisse Geschmeidigkeit im Umgang mit den Mitmenschen gilt als vorbildlich. Evolutionsbiologen halten sie sogar für überlebensnotwendig. Wer es aber zu weit treibt, gilt als Heuchler. Doch wo ist die Grenze?

Freistil, 22.09.2019
Die Band „Station 17“ wird 30Für Freistil So, 01.09.2019 Die Pop-Inklusion Die Band Station 17 wird 30 Von Joachim Palutzki Produktion: Dlf 2019 Redaktion: KLaus Pilger (Deutschlandradio / Thomas Liehr)

Die Pop-Inklusion

Von Joachim Palutzki

„Direkt von der Anstalt auf die Bühne“ und „die schrägste Truppe vom Hamburger Hinterhof“ lauteten einige Schlagzeilen, als das inklusive Bandprojekt „Station 17“ in den 1990er Jahren erstmals für Furore sorgte. 2019 feiert die Gruppe drei Jahrzehnte Bandgeschichte, in der sich der gesellschaftliche Wandel im Umgang mit Menschen mit Behinderung widerspiegelt.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Vorschau

Auf dem Parkplatz der Ikea Filiale in Berlin Lichtenberg stehen im März 2019 diverse Tiny Houses auf Rädern versammelt. Sie bilden das Ausstellungsprojekt "Tiny House Ville" (Kai Uwe Heinrich / TSP)

Vom Leben im KleinenWinzig wohnen

Small und smart. Hochflexibel, gut durchdacht und geradezu verschwindend klein. Der Trend geht zum Wohnen auf wenigen Quadratmetern und kommt aus den USA. Tiny Houses heißen die reduzierten, oft mobilen Eigenheime. Die Bewegung findet immer mehr Anhänger - auch in Deutschland. Sich zu verkleinern ist hip: Downsizing heißt das Phänomen.

Freistil20.10.2019, 20:05 Uhr
HITPARADE / CINDY und BERT, 1975 Grimm740, Norbert Berger, *** HITPARADE CINDY and BERT 1975 Grimm740 Norbert Berger Copyright: ArthurxGrimm UnitedArchives00660861 (imago / United Archives)

Ein Reihenhaus-Blues im SchlagertaktDas ganz, ganz große Glück

Irgendwann ist es leer: das Reihenhaus der Kindheit. Was bleibt, ist die Musik. Denn in jedem Raum liefen deutsche Schlager. An jedem Lied hängt eine Erinnerung, die Texte bringen bei allem Kitsch etwas zum Schwingen. Die Deutschen und ihr ganz, ganz großes Glück zum Mitschunkeln: Wie konnte es überhaupt dazu kommen?

Freistil27.10.2019, 20:05 Uhr
Das Radioteleskop des Max-Planck-Instituts für Radioastronomie Bonn ist in Effelsberg (Nordrhein-Westfalen) unter dem Sternenhimmel zu sehen. Der Reflektordurchmesser beträgt 100 Meter.  (picture-alliance / dpa /  Kevin Kurek)

Wie spricht man mit Aliens?Lauschen ins All

Ist da oben jemand? Höchst wahrscheinlich. Seit Jahrzehnten wird nach Leben im All gesucht, mit immer besserer technischer Ausrüstung. Auch die Kontaktaufnahme wird vorbereitet, mögliche Kommunikationsformen ergründet, Konsequenzen erörtert. Denn unvorbereitet will kein Mensch sein.

Freistil10.11.2019, 20:05 Uhr
01.09..2019 xkhx Kassel, Kulturzelt Konzert 17 Hippies dreizehnköpfige Berliner Band *** 01 09 2019 xkhx Kassel, culture tent concert 17 Hippies thirteen member Berlin band (imago / Hartenfelser)

Wir träumen immer noch17 Hippies revisited

Die 17 Hippies - eine Band aus Kindern der Wendejahre. Gegründet, als sich in Berlin die Energie der aufgebrochenen Katakomben zu einem neuen Strom der Melodien sammelte, hat das radikaldemokratische Kollektiv aus Profis und Amateuren überlebt und spielt weiterhin zum Tanz der Verhältnisse auf.

Freistil17.11.2019, 20:05 Uhr
Erfurt , 280217 , Erfurts erste Craft-Bier-Brauerei Im Bild: Inhaber Sten Schmidt (38), Markus Wiehoff (22) und Michael Bertko (38) *** Erfurt 280217 Erfurts first craft beer brewery In the picture Owner Sten Schmidt 38 Markus Wiehoff 22 and Michael Bertko 38 (imago/Steve Bauerschmidt)

Die Braurebellion und ihre MacherCraft Beer

Es gärt, köchelt und schäumt in Kellern stillgelegter Industriebetriebe, Gartenschuppen oder auf Balkonen: Es ist Veränderung in das Bierbrauergewerbe gekommen. Der Grund: Eine aus den USA herübergeschwappte Bewegung, die sich Craft Beer nennt.

Freistil24.11.2019, 20:05 Uhr