Sendung: Hörspielmagazin

HörtippDie Künstlerin Maria Thereza Alves im Botanischen Garten Berlin (Deutschlandradio / Caren Miesenberger)

Das Klangkunst-Projekt "You Will Go Away One Day But I Will Not"

Von Anna Panknin

Die Künstlerin Maria Thereza Alves und die Komponistin Lucrecia Dalt haben mit ihrer Sound-Installation im Berliner Botanischen Garten ein faszinierendes Hörerlebnis geschaffen, das die Besucher in die Klangwelt des brasilianischen Urwalds eintauchen ließ und nun seinen Weg ins Radio gefunden hat. Klangkunst-Redakteur Marcus Gammel über ein außergewöhnliches akustisches Experiment.

Zum "Hörspiel des Monats Dezember"Georg Büchner, deutscher Dramatiker ("Dantons Tod"), geboren am 17. Oktober 1813 in Goddelau bei Darmstadt, gestorben am 19. Februar 1837 in Zürich. (picture alliance / dpa / Sebastian Kahner)

Webers Woyzeck

Von Michael Langer

"Webers Produktion ist reduziert, aber in ihrer Gestaltung höchst effektiv und gerade dadurch umso eindringlicher und wirkmächtiger", so heißt es in der Begründung der Jury der Akademie der Darstellenden Künste, die Stefan Webers "Woyzeck"-Inszenierung zum Hörspiel des Monats wählte. Michael Langer sprach mit dem Schweizer Regisseur und Sounddesigner über sein Stück.

Hörspielmagazin 03/20Eine Lautsprecherbox hängt in einer Disco und wird durch das Licht leicht lilafarben angestrahlt (imago / David Heerde)

Neues aus der Welt der akustischen Kunst

In dieser Ausgabe stellen wir das Hörspiel des Monats vor: „Woyzeck“ nach dem Theaterstück von Georg Büchner. Wir sichten kritisch die Neuproduktionen im März und lernen den Hörspielkomponisten Andreas Bick kennen. Außerdem ein Blick auf das Klangkunstprojekt „You will go away one day but I will not“. Und eine notwendige Erinnerung an die „Karlsruher Postulate“, die bei den ARD-Hörspieltagen aufgestellt wurden.

Zur Freistil-ReiheA creepy halloween makeup of a dark thoughtful moor with a peircing and scary body art. model released Symbolfoto PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xFisherx Panthermedia11206058  (imago stock&people)

Leibkultur - Vom Körper

Von Klaus Pilger

Das Instagram-Zeitalter der Selbstinszenierung und -optimierung hat eine neue Periode der körperlichen Unfreiheit eingeläutet. Die Konzentration auf äußerliche Merkmale und die andauernde Suche nach Perfektion führen zu Neurosen und Komplexen. Doch die neuen Körperwelten bieten auch unerwartete Chancen. Freistil beschäftigt sich im März 2020 in fünf Folgen mit der aktuellen „Leibkultur“.

Hörspielmagazin, 27.02.2020

Abonnieren Sie unseren Newsletter!