Sendung: Hörspielmagazin

Mikrofon (imago/Science Photo Library)

Serienstoffe, Serien-Special und französische Poesie und Performance: „Das Notizbuch von Kiefernwald" des Literaten Francis Ponge gewinnt das „Hörspiel des Monats“ und der rbb macht einen Podcastkanal für Serien auf.

Hörspielmagazin, 02.10.2018
Die Klangkünstlerin Christina Kubisch in Oberhausen. (dpa / picture alliance / Jörg Carstensen)

Die Klangkünstlerin Christina Kubisch verlegt Kabel in der Natur, um elektromagnetische Felder in Landschaften hörbar zu machen. Entdeckt hatte sie das Phänomen in den 80er-Jahren. In der Installation "Orchestra On A Wire" überträgt sie das Prinzip auf ein Orchester. Ein Porträt der Künstlerin.

Hörspielmagazin, 28.08.2018
Hörspiel des Monats(Imago/Leemage)

Frankenstein: Die Geschichte hinter dem Roman

Von Cristin König

Vor 200 Jahren treffen sich in einer Villa am Genfer See fünf junge Leute und entwerfen die Idee für den Roman "Frankenstein oder der moderne Prometheus". Sie sind jung, exzentrisch und wissenshungrig. Eine von ihnen nimmt die Idee besonders ernst. Es ist die zurückhaltende Mary Shelley.

Hörspielmagazin, 28.08.2018
Hörspielforen- und PlatformenAuf einem Smartphone-Display sind die Logos von Twitter, Instagram und Snapchat zu sehen. (pa/dpa/Vennenbernd)

Wo sich Hörspielfans auf Facebook treffen

Von Eva Marburg

Einen festen Platz für Hörspielkritik gibt es in den Tageszeitungen nicht. Die Fans stört das nicht weiter. Sie tauschen sich online aus; in sozialen Netzwerken, auf Foren oder laden ihre Eigenproduktionen auf Webseiten noch. Ein Überblick.

Hörspielmagazin, 28.08.2018
Hörspielmagazin 9/18Tonstudio mit Pult und Monitoren (Deutschlandfunk/David Golyschny)

Neues aus der Welt der akustischen Kunst

Hörspiel des Monats ist "Meine Erinnerungen reißen mich in Stücke" – Hörspiel von Cristin König nach Aufzeichnungen Mary Shelleys, produziert von Deutschlandfunk Kultur. Weitere Themen: Hashtag Hörspiel, Hörspiel-Premieren im September und Christina Kubischs Soundwelten.

Hörspielmagazin, 28.08.2018
HörspielkritikEine Ayahuasca-Zeremonie im peruanischen Regenwald. (imgago / ZUMA Press)

Die Drogen und das Denken

Von Anna Fastabend

In unserer September-Hörspielkritik geht um Ayahuasca-Zeremonien im peruanischen Regenwald, Paartherapien bei Klaus Kranitz und einen Mann, der mit seinen Freundinnen seine Identität wechselt. Ein prüfender Blick auf neue Produktionen oder besondere Wiederholungen.

Hörspielmagazin, 28.08.2018
Hörspielmagazin 8/18Der Berliner Soundkünstler und Musiker Boris Hegenbart improvisiert Klangskulpturen mit Mischpult und Computer. (dpa)

Neues aus der Welt der akustischen Kunst

Hörspiel des Monats ist die SWR-Produktion "We love Israel" von Noam Brusilovsky und Ofer Waldman. Weitere Themen: Die Wuppertaler Tagung "Kritische Audio-Edition" sowie die Leipziger "Geräuschkulissen". Gastkritiker ist Rafik Will

Hörspielmagazin, 31.07.2018
HörspielmagazinMikrofon (imago/Science Photo Library)

Ausgabe Juni 2018

In dieser Ausgabe blicken zurück auf die Verleihung des Hörspielpreises der Kriegsblinden an John Burnside und sein Stück „Coldhaven“, berichten von den Hörspieltagen im österreichischen Hainburg, und sprechen mit der Dramaturgin Viktorie Knotková über den tschechischen Dichter Ivan Blatny, von dem Christine Nagels Hörspiel des Monats handelt.

Hörspielmagazin, 02.06.2018
HörspielmagazinEin Mischpult (Deutschlandradio / Ellen Wilke )

Ausgabe Mai 2018

In dieser Ausgabe stellen wir Ihnen den israelischen Schriftsteller Tomer Gardi vor, dessen "Schlager-Operetta: Die Feuerbringer" als Hörspiel des Monats ausgezeichnet wurde. Wir berichten vom 9. Berliner Hörspielfestival der freien Szene, fragen außerdem nach der Bedeutung der ältesten Hörspiel-Soap-Opera "The Archers".

Hörspielmagazin, 05.05.2018