Sendung: Hörspielmagazin

Wittmann/Zeitblom über Bauhaus-Hörspiel"Die Mensch-Maschine-Beziehung war der Leitfaden"

Christian Wittmann und Georg Zeitblom im Gespräch mit Michael Langer
Die Autoren Zeitblom und Wittmann. (Mirjam Siefert)

„Wir waren nicht die größten Bauhaus-Fans“, sagte Hörspielmacher Christian Wittmann im Dlf. Doch die frühen Jahre des Bauhauses seien „sehr experimentell gewesen“. Diesen Einflüssen auf spätere Kunst- und Musikströmungen seien er und Partner Georg Zeitblom in dem Hörspiel „AUDIO.SPACE.MACHINE“ nachgegangen.

Hörspielmagazin 10/18Mikrofon (imago/Science Photo Library)

Neues aus der Welt der akustischen Kunst

Serienstoffe, Serien-Special und französische Poesie und Performance: „Das Notizbuch von Kiefernwald" des Literaten Francis Ponge gewinnt das „Hörspiel des Monats“ und der rbb macht einen Podcastkanal für Serien auf.

Hörspielmagazin, 02.10.2018
Hörspielforen- und PlatformenAuf einem Smartphone-Display sind die Logos von Twitter, Instagram und Snapchat zu sehen. (pa/dpa/Vennenbernd)

Wo sich Hörspielfans auf Facebook treffen

Von Eva Marburg

Einen festen Platz für Hörspielkritik gibt es in den Tageszeitungen nicht. Die Fans stört das nicht weiter. Sie tauschen sich online aus; in sozialen Netzwerken, auf Foren oder laden ihre Eigenproduktionen auf Webseiten noch. Ein Überblick.

Hörspielmagazin, 28.08.2018
Soundkünstlerin Christina KubischDie Klangkünstlerin Christina Kubisch in Oberhausen. (dpa / picture alliance / Jörg Carstensen)

Der Klang magnetischer Felder

Von Raphael Smarzoch

Die Klangkünstlerin Christina Kubisch verlegt Kabel in der Natur, um elektromagnetische Felder in Landschaften hörbar zu machen. Entdeckt hatte sie das Phänomen in den 80er-Jahren. In der Installation "Orchestra On A Wire" überträgt sie das Prinzip auf ein Orchester. Ein Porträt der Künstlerin.

Hörspielmagazin, 28.08.2018