Sendung: Das Feature

Junges Mädchen als Opfer von häuslicher Gewalt | (picture alliance / Photoshot)

Franziska wurde von ihrer Mutter eingesperrt, Klara als Dreijährige an Familie und Nachbarschaft verkauft. Auch Susanne, Judith und Dorothee wurden als Kinderprostituierte herumgereicht und gefoltert. Wie kann eine Tochter damit leben, dass sie von ihrer eigenen Mutter gequält wurde?

Vom Leben wohnungsloser Familien in BerlinGang in der Notunterkunft "Die Teupe" (Deutschlandradio / Marie von Kuck)

Draußen

Von Marie von Kuck

86 Menschen leben zur Zeit in der Notunterkunft für obdachlose Familien ,Die Teupe' in Berlin: 40 Kinder und 46 Erwachsene. Jeder Familie steht ein Zimmer zur Verfügung. Privatsphäre gibt es nicht. Was als Übergangslösung für wenige Wochen gedacht war, ist für die Betroffenen zur Sackgasse geworden.

Kleinvermieter am Wohnungsmarkt17.09.2017, Berlin: Sonne fällt auf einen Altbau im Stadtteil Friedenau. Foto: Wolfram Steinberg/dpa | Verwendung weltweit (picture alliance / dpa / Wolfram Steinberg)

Die Last der Immobilie

Von Rosemarie Mieder und Gislinde Schwarz

Manchmal fragt sie sich: Warum haben wir das Haus nicht verkauft? Eine Wohnimmobilie in Berlin-Mitte! Aber Annette Beccard wollte den Familienbesitz erhalten. Für sich selbst - und für die Mieter, die darin wohnen. Und ist nun konfrontiert mit Verwaltungskram, Krediten, staatlichen Auflagen - und einem miesen Ruf.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Vorschau

The car of the future . A three wheeled car with the appearance of an elongated black raindrop called the Dymaxion has been invented by Buckminster Fuller , an American . it is streamlined , has two front wheels set mid way in the ovaloid body and one rear wheel , set in the tail . The rear wheel steers the car , acting precisely as does the rudder of a ship . The car is capable of a speed of 125 miles an hour . A periscopic device supplies the usual rear vision mirror . The motor is mounted in the rear , but drives the front wheels . Photo shows , the Dymaxion . 11 May 1934, United Kingdom England Copyright: Topfoto PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY UnitedArchivesEU036130 (imago / Topfoto )

Nachrichten vom Raumschiff Erde Buckminster Fuller, Visionär

Name, Geburtsdatum, Beruf? Souveräne Staaten, so Fuller, verlangten Auskunft auf lächerliche Fragen. Seine Antwort: „Ich bin unsterblich. Ich schaue alle Jubellichtjahre vorbei, mal hier, mal dort. Gerade bin ich Passagier des Raumschiffs Erde. Aber warum fragen Sie?“

Das Feature19.07.2019, 20:10 Uhr
Das Brautpaar Michal und Adam (Deutschlandradio / Sarah Hofmann)

Gemischte Paare in IsraelWo die Liebe nicht sein soll

Sie sind die absolute Ausnahme in Israel: jüdisch-muslimische Liebespaare. Von Gesellschaft und Familien beider Seiten abgelehnt, versuchen sie trotzdem gemeinsam zu leben. Ein Traum, der am Ende oft nur im Ausland möglich ist.

Das Feature23.07.2019, 19:15 Uhr
Soldaten bei der Minenräumung in Deir ez-Zor in Syrien. (dpa / Sputnik)

Krieg in den KöpfenDie Spuren des IS

Irak, 15 km östlich von Mossul. In einem Lager für Vertriebene sitzen sechs junge Männer, abgeschottet und vergessen. Sie gelten als Mitläufer des IS. Ihre Zukunft beschränkt sich auf den 16 Quadratmeter großen Raum. Ihr einziges Zuhause. Überall sonst werden sie gejagt - und getötet.

Das Feature30.07.2019, 19:15 Uhr
Feature Fr, 02.08.2019 Kummer. Kunst. Karl-Marx-Stadt. Porträt eines Chemnitzers Von Rilo Chmielorz Regie: die Autorin Produktion: SWR/Dlf 2019 (Deutschlandradio / Rilo Chmielorz)

Porträt eines ChemnitzersKummer. Kunst. Karl-Marx-Stadt.

Jan Kummer war immer schon Künstler und immer schon Autodidakt. Als seine Heimat noch Karl-Marx-Stadt hieß, war er mit der Band „AG Geige“ unterwegs, die sich als „dadaistische Kabarett-Performance-Truppe“ verstand. Nach der Wende wurde Kummer Autodidakt in Sachen Kapitalismus.

Das Feature02.08.2019, 20:10 Uhr