Seit 04:00 Uhr Nachrichten

Donnerstag, 21.11.2019
 
Seit 04:00 Uhr Nachrichten

Kompressor | Beitrag vom 28.09.2015

DJ WestBam über ewige Jugend"Und plötzlich wirst du gesiezt"

Moderation: Timo Grampes

Podcast abonnieren
DJ WestBam zu Gast bei Deutschlandradio Kultur (Deutschlandradio / Cornelia Sachse)
DJ Westbam: "Den Aufstand hast du nicht im Körper, den Aufstand hast du im Kopf." (Deutschlandradio / Cornelia Sachse)

50 Jahre alt, Vater zweier Kinder, situierte Wohngegend: Trotz seines bürgerlichen Lebens ist DJ WestBam noch immer in der Clubszene unterwegs und legt Platten auf. "Das ist mein Beruf und darin bin ich gut", meint er.

Seit den 1950er-Jahren stieg sie in der westlichen Popkultur zum Ideal auf: die Jugend als Maßstab und Lebensgefühl. Seitdem ist Rebellion und Gegenkultur ohne Jugendlichkeit kaum denkbar, schließlich will man mit dem falschen Leben der Eltern nichts mehr zu tun haben.

Das Problem dabei: Heute ist die erste Popgeneration längst im Rentenalter. Ist Jugendlichkeit etwa eine Sache der Einstellung geworden? Im Rahmen ihrer Vortragsreihe "Auf der Höhe" widmet sich die Berliner Heinrich-Böll-Stiftung dem Begriff "Jugend, ewige", wozu sie den Techno-Veteran DJ WestBam geladen hat. 

Seit 30 Jahren in der Clubszene

Wir haben WestBam vorab ins Studio gebeten und über das Älter werden gesprochen - über das eigene Altern wie auch das Altern der eigenen Subkultur. WestBam ist seit über 30 Jahren DJ.

Wie hält er das Nachtleben durch? "Mit immer weniger Drogen", sagt er im Deutschlandradio Kultur. Er ruhe vor seinen Auftritten und gehe mittlerweile nüchtern dorthin, denn er müsse "mit seinen Kräften haushalten" - das sei leider "die traurige Wahrheit".

Mehr zum Thema

DJ WestBam über seinen Freund Rainald Goetz - "Der Rainaldo hat da natürlich Allergrößtes geleistet"
(Deutschlandradio Kultur, Kompressor, 08.07.2015)

DJ Westbam - "Für mich war das ein ganz großes Abenteuer"
(Deutschlandfunk, Corso, 20.03.2015)

Live von der Buchmesse - Von Literaten und Rave-Philosophen
(Deutschlandradio Kultur, Lesart, 13.03.2015)

Generation Lukaschenko - Die Jugend in Weißrussland
(Deutschlandfunk, Das Feature, 29.09.2015)

Jugend in Griechenland - Kein Geld, kein Spaß?
(Deutschlandradio Kultur, Kompressor, 23.09.2015)

Jugendliche - Die Herausforderung
(Deutschlandradio Kultur, Die Reportage, 30.08.2015)

Fazit

Buchstabenmuseum eröffnet neuLetternliebe in Berlin
Auf einer Leuchtstoffröhre steht in gelber Farbe "Zierfische". (picture alliance / dpa / Rainer Jensen)

Das Buchstabenmuseum – eine Sammlung von Leuchtreklamen, Lettern und Schriftzügen – hatte schon diverse Standorte in Berlin. Nun bezieht es Räume am S-Bahnhof Bellevue. Zur Neueröffnung zeigt es "Die Schriften des Hansaviertels".Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur