Seit 00:05 Uhr Das Podcastmagazin
Montag, 26.07.2021
 
Seit 00:05 Uhr Das Podcastmagazin

Chormusik | Beitrag vom 30.06.2021

Diversität in der ChormusikClosing the Gap

Gast: Mary Ellen Kitchens, Dirigentin u. Musikwissenschaftlerin; Moderation: Olga Hochweis

Ein bunt gekleideter Chor ist im Halbkreis zu einem Open Air Konzert in einem Park aufgestellt. Die Leiterin macht einen Hüpfer beim Dirigieren. (Munich International Choral Society)
Die Munich International Choral Society und der Regenbogenchor geben ein gemeinsames Open Air-Konzert im Botanischen Garten in München. (Munich International Choral Society)

Diversität ist ein zentrales Anliegen unserer Gegenwart. Black Lives Matter und die LGBTQ-Bewegung sind zwei von vielen Bewegungen, die stärkere Teilhabe und Sichtbarmachung unterrepräsentierter gesellschaftlicher Gruppen einfordern. Auch in der Chorarbeit.

Chöre sind schon strukturell mit großem Potential für Teamwork auf Augenhöhe ausgestattet. Viele Ensembles in den USA haben ihre Vereinsziele um Anti-Diskriminierungs-Statements ergänzt. Auch in der deutschen Chorszene tut sich viel in Sachen Diversität.

Unter dem Hashtag #chorliebestatthass setzt die Deutsche Chorjugend öffentlich Zeichen für kulturelle und religiöse Vielfalt, Inklusion, Gleichberechtigung und Antidiskriminierung. Der neu gegründete Bundesjugendchor veranstaltet Workshops zu diversitätsbewusster Programmplanung.

Porträt eine Frau mit kurzen Haaren, Brille und einem lila Schal um den Hals, die freundlich in die Kamera lächelt. (Meggie George)Die Dirigentin und Musikwissernschaftlerin Mary Ellen Kitchens. (Meggie George)

Einzelne Chöre wie die "Munich International Choral Society" und der schwul-lesbische "Regenbogenchor München" betreiben Diversitäts-AGs.

Beide werden von der US-Amerikanerin Mary Ellen Kitchens geleitet, die sich intensiv mit neuen Konzertformaten und Inklusionsmodellen beschäftigt. Sie ist heute unsere Gesprächspartnerin. All Lives Matter - erst recht in der Chormusik.

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur