Seit 05:05 Uhr Studio 9

Mittwoch, 23.09.2020
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Konzert / Archiv | Beitrag vom 14.08.2020

Dirigent Roland KluttigWenn Abschied schön klingt

Moderation: Stefan Lang

Der Dirigent bei einer auffordernden Geste zum Orchester mit ausladenden Armen und geöffnetem Mund. (Roland Kluttig / Licht-Schein / Sebastian Klein)
Roland Kluttig wird seine Opernerfahrungen aus Coburg mit nach Graz nehmen. (Roland Kluttig / Licht-Schein / Sebastian Klein)

Zehn Jahre war Roland Kluttig Generalmusikdirektor in Coburg. Ende Juni hat er seinen Abschied gegeben, er wechselt nach Graz. Das Farewell-Programm war eines seiner Wahl: Schön sollte der Abschied klingen, besonders sollte er sein.

10 Jahre war Roland Kluttig Generalmusikdirektor in Coburg. Ende Juni hat er mit diesem Konzert Abschied genommen. Ab sofort wird er vor allem in Graz tätig sein.

Er war "Generalmusikdirektor". Den Begriff hat er immer als "abwegig militärisch" empfunden, hat dann aber gemerkt, dass er im Sinne eines "Studium generale" eher zutreffend ist. Denn mit dem Standardrepertoire konnte er wieder Interesse für das Haus wecken, dabei hat er die neue Musik immer verständlich gemacht und Nischenrepertoire für Orchester und Publikum Entdeckens wert gestaltet.

Abschied und Neuanfang

Das Programm des Abschiedskonzertes thematisiert das Abhandenkommen. Doch der Abschied klingt hier herrlich romantisch im Großformat - war Coburg für Kluttig schließlich eine äußerst gewichtige und intensive Station.

Innenansicht des historischen Landestheaters Coburg mit seinen beleuchteten Rängen, die golden erscheinen. (Andrea Kremper/Landestheater Coburg)Das Landestheater Coburg war lange Heimat für Dirigent Roland Kluttig. (Andrea Kremper/Landestheater Coburg)

Aber auch den Neuanfang hat Kluttig geschickt eingebracht, mit Wagners "Siegfried-Idyll". Wagner hatte das Werk als Geburtstagsgabe für seine Frau Cosima zur Erinnerung an die Geburt des ersten Sohnes Siegfried heimlich zu Papier gebracht, um sie dann mit einer Privataufführung zu überraschen. Wie kann man einen Neuanfang an einem Opernhaus besser musikalisch ankündigen?

Aufzeichnung des Konzertes vom 29. Juni 2020 im Landestheater Coburg

Charles Ives
"The unanswered question" (Fassung 1930-35)

Richard Wagner
"Siegfried-Idyll" für Orchester

Jean Sibelius
Valse triste für Orchester

Gustav Mahler
"Ich bin der Welt abhanden gekommen" für Sopran und Orchester
"Blicke mir nicht in die Lieder" für Sopran und Orchester

György Ligeti
Concert Românesc

Kora Pavelić, Sopran
Philharmonisches Orchester des Landestheaters Coburg
Leitung: Roland Kluttig

Mehr zum Thema

Cosima Wagner, geborene Liszt, geschiedene von Bülow
(Deutschlandfunk Kultur, Feature, 31.07.2013)

Dirigent Roland Kluttig - Romantische Kindheitserinnerungen
(Deutschlandfunk Kultur, Konzert, 05.04.2020)

Spaziergänge mit Prominenten - Mit Heinrich Bedford-Strohm durch Coburg
(Deutschlandfunk Kultur, Deutschlandrundfahrt, 22.10.2017)

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur