Feature, vom 03.11.2018

Die Stimme von Joni MitchellFrom Pink to Blue

Joni Mitchell im Jahr 2013 in Toronto, Kanada  (picture-alliance / dpa / Aaron Vincent Elkaim)
Joni Mitchell im Jahr 2013 (picture-alliance / dpa / Aaron Vincent Elkaim)

In der Stimme des Menschen hört man alles, sie ist Ausdruck und Handeln des Menschen, man braucht nicht mehr, um ihn zu erkennen (frei nach Rudolf Arnheim). Joni Mitchell: In ihrer Stimme, die von den höchsten Registern am Beginn ihrer Karriere bis zu irritierenden Tiefen an deren Ende reicht, schwingt schon der ganze Mythos Joni mit. Die kanadische Sängerin ist feministische Ikone, aufrechte politische Kämpferin und bahnbrechende Songwriterin. Am 7. November 2018 ist ihr 75. Geburtstag.

Ursendung
From Pink to Blue

Die Stimme von Joni Mitchell
Feature von Jan Decker
Regie: Friederike Wigger
Mit: Sebastian Schwarz, Lyonel Holländer, Lena Stolze, Marina Frenk, Walter Kreye, Michael Evers, Oliver Nitsche und Friederike Wigger
Ton: Thomas Monnerjahn
Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2018
Länge: ca. 54'


Jan Decker, geboren 1977 in Kassel, lebt als Autor in Osnabrück. Schreibt vor allem Hörspiele und Features. "Jaco Pastorius" Gang durch den Schnee von Rheidt nach Havona’ (DKultur 2011), "Morgenland und Abendland" (DKultur 2013), "Der Bergfex" (RBB 2017), "Texas Pattis Karnevalsparty’"(Dlf Kultur 2017) u.v.a. Sein Werk wurde mehrfach ausgezeichnet, zuletzt 2017 mit dem Johann-Gottfried-Seume-Literaturpreis. 2018 erschien sein Roman "Der lange Schlummer".