Seit 01:05 Uhr Tonart
Freitag, 05.03.2021
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Zeitfragen / Archiv | Beitrag vom 30.03.2016

Die Reisen des Arnold SchultzeDer Schmetterlingskoffer

Von Liane von Billerbeck

Podcast abonnieren
Naturkundemuseum Berlin. (picture alliance / dpa / Jan Woitas)
Naturkundemuseum Berlin. (picture alliance / dpa / Jan Woitas)

Im Sommer 1939 trifft im Naturkundemuseum Berlin ein dunkelbrauner Überseekoffer ein. Er wird unter dem Signum "Koffer 41/Trockenmaterial" im Depot verstaut und verschwindet anschließend für 70 Jahre.

Es sind an die 18.000 Schmetterlinge, allesamt um 1920 in Kolumbien zusammengetragen von dem Geografen und Naturforscher Arnold Schultze. Ein Mann, der weitläufig kaum bekannt ist - dessen Koffer aber Geschichte schrieb.


Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument oder im barrierefreien Textformat

Mehr zum Thema

Naturkundemuseum - T-Rex Tristan kommt nach Berlin
(Deutschlandradio Kultur, Studio 9, 16.12.2015)

Die Berliner Meteoritensammlung - Außerirdische Steine
(Deutschlandradio Kultur, Zeitfragen, 07.01.2016)K

onzert im Naturkundemuseum - Klassik zwischen alten Knochen
(Deutschlandradio Kultur, Tonart, 08.03.2016)

Zeitfragen

Rhythmen im GehirnDie Erforschung der Hirnwellen
Darstellung von mehreren übereinanderliegenden Gehirnwellen im Elektroenzephalogramm (EEG), vor einem bunten Hintergrund. (imago images / agefotostock)

Das Gehirn erzeugt Schwingungen. Je nach Rhythmus werden sie mit unterschiedlichen Funktionen und Bewusstseinszuständen assoziiert. Doch ihre Erforschung ist schwierig. Wie kann die Beeinflussung von Hirnwellen bei der Behandlung von Krankheiten helfen? Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur