Freispiel, vom 06.12.2010, 00:05 Uhr

Die Lust am Kapitalismus

Von Friedrich Knilli und Erwin Reiss

Friedrich Knilli und Erwin Reiss bauten mit ihrer "Radiodeklaration" ein Gebilde aus Pop-Musik, Werbesprüchen, Politikerreden, plakativen Aussagen und suchen damit dem Zusammenhang von Prostitution, Kapitalismus, Ausbeutung und Gesellschaft auf die Spur zu kommen. Ein kurzes, heftiges über 40 Jahre altes Lehrstück in Fragen, Antworten und Assoziationen.

Zusammenhang von Prostitution, Kapitalismus, Ausbeutung und Gesellschaft  (AP)
Zusammenhang von Prostitution, Kapitalismus, Ausbeutung und Gesellschaft (AP)

Heute, da der Kapitalismus längst seine Kinder frisst, tönt dieser Aufruf bemerkenswert aktuell: "Nehmt die bürgerlichen Ideale von Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit wieder in die eigene Hand!"

Regie: Friedrich Knilli
Produktion: WDR 1969
Länge: 21’50


Friedrich Knilli, geboren 1930, Medienwissenschaftler und Autor für Radio und Film. 1972 bis 1998 Professor für Allgemeine Literaturwissenschaft an der TU Berlin.

Erwin Reiss, geboren 1944, ehemals Dozent für Film- und Fernsehkunde und Medienästhetik an der TU und an der FU Berlin.


Anschließend:
Annette Schäfer im Gespräch

Abonnieren Sie unseren Newsletter!