Hörspiel, vom 11.12.2011, 18:30 Uhr

Die Hirschkuh

Von Göran Tunström

Karl träumt davon ein Prinz zu sein, der die "Weiße Hirschkuh" erlegt. Er hält seine schöne Frau als Hirschkuh, nennt sie "mein kleines Tier" und legt ihr ein Halsband an. Wenn es ihn überkommt, beißt er ein Stück von ihr ab.

Karl hält seine schöne Frau als Hirschkuh (Stock.XCHNG / Per Hardestam)
Karl hält seine schöne Frau als Hirschkuh (Stock.XCHNG / Per Hardestam)

Regie: Raoul Wolfgang Schnell
Komposition: Werner Hantjes
Mit: Anfried Krämer, Melanie de Graaf, Ralf Schermuly, Manfred Seipold, Gisela Stein u.a.
Ton: Anna-Maria Tietze
Produktion: HR/NDR 1977
Länge: 42"06


Göran Tunström (1937-2000), schwedischer Schriftsteller.

Anschließend:
"Ein Bericht für eine Akademie" von Franz Kafka, gelesen von Klaus Kammer (SFB 1963)
Länge: ca. 34"

Abonnieren Sie unseren Newsletter!