Feature, vom 17.04.2010, 18:05 Uhr

Die Bremen brennt!

Oder: Das kurze Leben des Decksjungen Schmidt
Von Detlef Michelers

Die Kiellegung des Luxusliners "Bremen" 1927 war ein Zeichen für die wieder erstarkte deutsche Wirtschaft. Gemeinsam mit dem Schwesterschiff "Europa" wurde die "Bremen" zum Inbegriff für deutsche Ingenieurskunst.

Leuchtturm in der Nordsee.  (AP)
Leuchtturm in der Nordsee. (AP)

Zwei Mal errang sie das "Blaue Band", verkehrte zwischen Bremerhaven - Southampton - Cherbourg und New York. Dann diente sie als Wohnschiff der Marine. Im März 1941 brach ein Brand aus und das Schiff wurde abgewrackt. Für das Feuer wurde ein 17-jähriger Schiffsjunge namens Gustav Schmidt verantwortlich gemacht, zum Tode verurteilt und hingerichtet. Zweifel an seiner Täterschaft tauchten immer wieder auf.

Regie: der Autor
Darsteller: Siemen Rühaak, Wolfgang Kaven, Peter Kaempfe u.a.
Produktion: Radio Bremen 2008
Länge: 53’26

Detlef Michelers, geboren in Berlin, gelernter Reedereikaufmann und Schiffsmakler. Verfasser von Radio-Features, Erzählungen, dokumentarischer Literatur, Kurzkrimis. Mehrere Preise. Zuletzt erschienen Hörbücher zu Helmut Schmidt (2008) und Romy Schneider (2009).

Abonnieren Sie unseren Newsletter!