Seit 23:05 Uhr Fazit

Samstag, 21.09.2019
 
Seit 23:05 Uhr Fazit

In Concert | Beitrag vom 02.09.2019

Die Band "Aksham" beim Cully Jazz Festival 2019Bezaubernde Jazz-Poesie

Von Matthias Wegner

Beitrag hören
Elina Duni (Aksham) (LiliROZE)
Das Quintett Aksham (LiliROZE)

Zu den besonders erfreulichen Jazz-Veröffentlichungen in diesem Jahr zählt das Debüt-Album der Band Aksham. Ein Quintett um die Sängerin Elina Duni und den Pianisten Marc Perrenoud, das am 8. April beim "Cully Jazz Festival" gastierte.

Das Quintett AKSHAM erzeugt wunderschöne Klangfarben und verfügt über eine sehr einnehmende  Ästhetik. Aufbauend auf einer erstklassig ausbalancierten Rhythmusgruppe verschmilzt die Trompete von David Encho sehr geschmackssicher mit dem Gesang von Elina Duni. 

Eigene Texte neben James Joyce und Paul Verlaine

Eigene Texte stehen bei Aksham neben Werken von literarischen Lichtgestalten wie James Joyce und Paul Verlaine. Die literarische Messlatte liegt also ganz schön hoch. Wie kann man da mithalten mit den eigenen Worten? Elina Duni will sich nicht vergleichen. Mit sympathischem Understatement sagt sie, ihre Texte seien nur ganz kurz und geben jeweils eine Emotion wieder. Das sei alles.   

Aksham
Elina Duni, Gesang
David Enhco, Trompete
Marc Perrenoud, Piano
Florent Nisse, Bass
Fred Pasqua, Schlagzeug

Cully Jazz Festival
Aufzeichnung vom 08.04.2019

Mehr zum Thema

Cully Jazz Festival 2017 Schweizer Präzision am Klavier

Erik Truffaz beim Cully Jazz Festival 2019 Moderne Jazzgeschichte

Jazz-Sängerin Dianne Reeves Die Menschen glücklich machen

In Concert

The Cat EmpireEnergetischer Roots-Pop aus Australien
(Hannes Kutza)

"It's Partytime!" - Ein Publikum aus dem Halbschlaf innerhalb von Sekunden in Tanzlaune zu versetzen, das ist die besondere Fähigkeit der australischen Roots-Pop-Band The Cat Empire, was sie im nächtlichen Heine-Park unter Beweis stellte.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur