Seit 23:00 Uhr Nachrichten
Dienstag, 28.09.2021
 
Seit 23:00 Uhr Nachrichten

Tonart | Beitrag vom 25.08.2014

Deutsche PopmusikAls ich mir wie Michael Jackson ein T-Shirt zerriss ...

Der Singer-Songwriter Tiemo Hauer hat keine Angst vor Emotionen

Der deutsche Pop-Musiker Tiemo Hauer, Jahrgang 1990, am 25. August 2014 zu Gast in der Sendung "Tonart" (DRadio / Daniel Marschke)
Der Popmusiker Tiemo Hauer zu Gast in der Sendung "Tonart" (DRadio / Daniel Marschke)

Das Magazin "Rolling Stone" fand seine Texte "gefühlsduselig". Doch Tiemo Hauer, Nachwuchs-Hoffnung der deutschen Musikszene, stört das kein bisschen. Musik sei immer mit Gefühlen verbunden, sagt er: "Die einen empfinden das als gefühlsduselig, die anderen als total bewegend."

Die deutsche Pophoffnung Tiemo Hauer ist schon in jüngeren Jahren gern aufgetreten. Als Kind sah er ein Video von Michael Jacksons "Earth Song" im Fernsehen, bei dem sich dieser das T-Shirt zerriss – was dazu führte, das sich Hauer vor den Spiegel stellte und es dem Popstar gleichtat. Wenn er heute Video-Mitschnitte seiner Jackson-Playback-Auftritte auf Familienfeiern sehe, frage er seine Eltern immer, "warum, zum Teufel, sie mich nicht davon abgehalten haben".

Heute liebt er die Moll-Klänge von Sigur Rós

Inzwischen 24 Jahre alt, ist seine derzeitige Lieblings-Band alles andere als Jackson-kompatibel: Hauer schwelgt am liebsten in den Moll-Klängen von Sigur Rós. Wahrscheinlich deswegen sind Hauers Texte auch gern melancholisch.

Auf die Frage, warum Hamburg die Stadt war, in der Anfang der 1990er-Jahre der Diskursrock mit deutschen Texten begründet wurde, hat Hauer eine einfache Antwort: In seiner Heimstadt Stuttgart sei damals einfach noch zu viel Schwäbisch gesprochen worden.

Mehr zum Thema:

Webseite des Künstlers

Popmusik - Keine Renaissance der Hamburger Schule (Deutschlandradio Kultur, Tonart, 25.08.2014)

Schwerpunkt - Hamburger Schule revisited (Deutschlandradio Kultur, Tonart, 25.08.2014)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Tonart

Tribute an The Velvet UndergroundVon Avantgarde keine Spur
John Cale mit Gitarre auf einer in blaues Licht getauchten Bühne. Neben ihm steht die Sängerin Sky Ferreira. (picture alliance / zumapress.com / Rahav Segev)

Die Band The Velvet Underground schrieb Rockgeschichte. 55 Jahre nach den Aufnahmen zu ihrem Debütalbum "The Velvet Underground & Nico" bringt die Plattenfirma jetzt ein Tribute-Album heraus, das unser Rezensent mit gemischten Gefühlen gehört hat.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur