Seit 07:20 Uhr Politisches Feuilleton

Mittwoch, 19.06.2019
 
Seit 07:20 Uhr Politisches Feuilleton

InternetkulturDer Siegeszug der Dilettanten

Partizipationskultur statt Expertokratie: Das klingt gut, hat aber seinen Preis, meint Roberto Simanowski. Denn statt Reflexion herrsche im Netz der Reflex. Wo sind die, die der Versuchung widerstehen, simple Lösungen für komplexe Probleme anzubieten?

Ein kleiner Junge sitzt in einem roten Spielzeug-Ferrari und fährt Richtung rechten Bildrand. Im Hintergrund ist ein echter Ferrari zu sein. (unsplash / Matt Antonioli)

Zeitversetzt hören

Timeshift-Player

Sendungsbeginn verpasst? Unser neuer Player in der Beta-Version ermöglicht zeitversetztes Hören. Im Playerfenster können Sie in 15-Sekunden-Schritten zurückspulen. Rückmeldungen bitte an den Hörerservice.


Kultur

Politik & Zeitgeschehen

Afghanistans Weg aus dem KriegTerror, Taktik, Taliban

Nach UN-Angaben wurden im vergangenen Jahr in Afghanistan 4000 Zivilisten getötet, mehr als 7000 wurden verletzt. Gleichzeitig laufen die Gespräche zwischen den USA und den Taliban mit dem Ziel das Land zu befrieden. Mit Aussicht auf Erfolg?

 

Literatur

Die „Flaneuse“Der weibliche Blick auf die Stadt

Ein Tribut an den weiblichen Blick auf die Stadt: Die Anthologie "Flexen" vereint 30 Perspektiven von Frauen, People of Coulor und Queers. Sie stehen in der Tradition der Flaneur-Literatur, die in ihrer Perspektive indes auf den Mann beschränkt ist.

 

Musik

Klassik geht durch den MagenMozart ist wie Champagner

Jens Berger liebt klassische Musik und versucht mit seinem Buch "111 Gründe, klassische Musik zu lieben" auch andere dafür zu begeistern. Seiner Ansicht nach geht diese Musik durch den Magen, kann also anregend sein. Oder sie sättigt, wie er meint.

 

Wissenschaft

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur