Seit 20:03 Uhr Konzert

Donnerstag, 05.12.2019
 
Seit 20:03 Uhr Konzert

Zeitfragen | Beitrag vom 20.11.2019

Deutsch-polnisches SchulbuchSuche nach einer gemeinsamen Geschichtsschreibung

Von Martin Sander

Beitrag hören Podcast abonnieren
Eine historische schwarz/weiss Fotografie des Gymnasiums in Warschau, Polen. (picture alliance/arkivi)
Bildung sollte grenzüberschreitend funktionieren: ein Gymnasium in Warschau. (picture alliance/arkivi)

Polen ist in Bezug auf den Umgang mit seiner Geschichte immer wieder in der Kritik. Erstaunlich also, dass die dortige Regierung ein gemeinsames deutsch-polnisches Schulbuch fördert. Doch das lohnende Projekt kommt auch den Nationalkonservativen zugute.

   

Zeitfragen

Weiblicher Orgasmus Das Ende der Mystifizierung
Foto-Infrarotstrahlung inmitten des 700 Lichtjahre entfernten Spiralnebels. (imago/ UPI)

Ein Drittel der Frauen kommt laut US-Forscher beim heterosexuellen, partnerschaftlichen Sex nicht zum Orgasmus. Sexspielzeug verspricht schnelle Befriedigung. Therapeuten aber raten, das Lustempfinden nicht allein auf den Höhepunkt hin auszurichten.Mehr

SchadenfreudeDie Rache des kleinen Mannes
Illustration von einem Geschäftsmann der über ein Liniendiagramm stolpert. Der Hintergrund ist knallrot. (Imago / Mark Airs)

Boshaft, unmoralisch und "unfehlbares Zeichen eines schlechten Herzens": Schadenfreude hat einen schlechten Ruf. Neuronal fühle sich Schadenfreude jedoch an wie das "pure Glück", meint die Psychologin Lea Boecker. Und eine soziale Funktion habe sie auch.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur