Seit 05:05 Uhr Studio 9

Montag, 06.04.2020
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Zeitfragen | Beitrag vom 20.11.2019

Deutsch-polnisches SchulbuchSuche nach einer gemeinsamen Geschichtsschreibung

Von Martin Sander

Beitrag hören Podcast abonnieren
Eine historische schwarz/weiss Fotografie des Gymnasiums in Warschau, Polen. (picture alliance/arkivi)
Bildung sollte grenzüberschreitend funktionieren: ein Gymnasium in Warschau. (picture alliance/arkivi)

Polen ist in Bezug auf den Umgang mit seiner Geschichte immer wieder in der Kritik. Erstaunlich also, dass die dortige Regierung ein gemeinsames deutsch-polnisches Schulbuch fördert. Doch das lohnende Projekt kommt auch den Nationalkonservativen zugute.

   

Zeitfragen

ExistenzangstVor Corona sind eben doch nicht alle gleich
Illustrartion einer ä€ngstlichen Frau, die in der Nacht aus dem Fenster schaut.  (imago / Ikon Images / Oivind Hovland )

"An Schlafen ist gar nicht mehr zu denken": Viele Menschen werden derzeit von Existenzängsten gequält. Wie sie diese bewältigen können, hängt nicht nur von ihren psychischen Ressourcen ab, sondern genauso von ihrem sozialen und wirtschaftlichen Status. Mehr

Alzheimer-ForschungZwei Schritte vor, einen zurück
Illustration: eine große Hand löscht einen Teil des Gehirns mit einem Radiergummi am Ende eines Bleistifts. (imago / Ikon Images / Gary Waters)

Auf Hochtouren läuft weltweit die Suche nach einer Alzheimer-Therapie. Derzeit suchen viele Forscher ihr Heil in nicht-medikamentösen Therapien - bis hin zur Operation. Doch deren Nutzen könnte sich als begrenzt erweisen. Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur