Seit 05:05 Uhr Studio 9

Freitag, 22.11.2019
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Studio 9 - Der Tag mit ... | Beitrag vom 26.07.2017

Der Tag mit Zafer SenocakVon Autobossen, NSU-Pannen und politischen Gummistiefeln

Moderation: Korbinian Frenzel

Podcast abonnieren
Der Autor und Publizist Zafer Senocak (imago images / Horst Galuschka)
Der Autor und Publizist Zafer Senocak (imago images / Horst Galuschka)

Ein Skandal jagt den nächsten in der deutschen Automobilindustrie. Doch über den schlimmsten wird wenig gesprochen: Die E-Mobilität wurde verschlafen. Können die Deutschen keine Zukunft mehr? Fragen an den Schriftsteller Zafer Şenocak.

Die deutsche Autoindustrie ist derzeit schwer unter Druck. Neben Diesel-Skandal und Kartell-Vorwürfen stellt sich auch die Frage, warum die Unternehmen bei der E-Mobilität nicht vorn dabei sind. Die deutschen Autobauer haben die Zukunft verschlafen.

Gefälschte Fahrzeugembleme verschiedener deutscher Hersteller werden am 21.03.2014 in Berlin am Rande der Jahrespressekonferenz des Zolls präsentiert. Durch Zollkontrollen wurde im vergangenen Jahr ein Schaden von 777 Millionen Euro aufgedeckt. Foto: Kay Nietfeld/dpa | (dpa)Volkswagen, Audi, Porsche, Daimler und BMW sollen sich bei Technik und Kosten abgesprochen haben - ob das auch bei der E-Mobilität der Fall war? (dpa)

Warum? Können oder wollen die Autobosse nicht? Unser Studiogast Zafer Şenocak will sich außerdem über die Bedeutung des Automobils für die deutsche Psyche Gedanken machen.

Politische Gummistiefel - wer zieht sie als erster an?

Zweites Thema in Studio 9 am Mittag: der NSU-Prozess, in dem heute die Ankläger ihr Plädoyer fortsetzen. Wir werfen mit Zafer Şenocak einen Blick auf die Deutsch-Türken und ihr Verhältnis zum hiesigen Rest der Bevölkerung - das durch die Ermittlungspannen und falschen Verdächtigungen im NSU-Komplex schwer belastet wurde. Auch die Rolle der Medien wollen wir beleuchten.

Die Angeklagte Beate Zschäpe sitzt am 25.07.2017 im Verhandlungssaal im Oberlandesgericht in München zwischen ihre Anwälten Hermann Borchert (l) und Mathias Grasel. An diesem Tag begannen die Schlussplädoyers im NSZ-Prozess.  (dpa / Peter Kneffel)Vor Beginn der Schlussplädoyers: Die Angeklagte Beate Zschäpe zwischen ihre Anwälten Hermann Borchert (l) und Mathias Grasel im Oberlandesgericht in München (dpa / Peter Kneffel)

Desweiteren in der Sendung: Dauerregen - ist nun wieder Zeit für politische Gummistiefel und Deichgraf-Inszenierungen? Und: Zwei Jahre nach Beginn der großen Flüchtlingswelle standen die Asylregeln der Europäischen Union vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) auf dem Prüfstand. Abweichungen vom Regelwerk sind nicht zulässig, wissen wir jetzt - auch nicht in Ausnahmesituationen wie damals.

(ahe)

Zafer Şenocak ist Autor und Publizist. Er wurde 1961 in Ankara geboren, seit 1970 lebt er in Deutschland. Şenocak studierte Germanistik, Politik und Philosophie in München. Seit 1979 veröffentlicht er Gedichte, Essays und Prosa in deutscher Sprache. Er schreibt regelmäßig für die "tageszeitung" in Berlin und andere Publikationen. Zuletzt erschien sein Buch "In deinen Worten: Mutmaßungen über den Glauben meines Vaters".

Mehr zum Thema

Risikowahrnehmung - Wenn Abgase gefährlicher als Attentäter sind
(Deutschlandfunk Kultur, Politisches Feuilleton, 25.07.2017)

Elektromobilität in Norwegen - Ökologische Musterknaben unter Strom
(Deutschlandfunk Kultur, Weltzeit, 24.07.2017)

Berichte über Auto-Kartell - "Die Verbraucher lassen sich nicht unendlich betrügen"
(Deutschlandfunk Kultur, Interview, 24.07.2017)

Kommentar zum NSU-Prozess - Die Justiz kann Wunden nicht heilen
(Deutschlandfunk, Kommentare und Themen der Woche, 25.07.2017)

NSU-Prozess - Plädoyer für den Plädoyer-Mitschnitt
(Deutschlandfunk Kultur, Interview, 25.07.2017)

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur