Seit 01:05 Uhr Tonart

Mittwoch, 24.10.2018
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Studio 9 - Der Tag mit ... | Beitrag vom 22.09.2018

Der Tag mit Zafer ŞenocakFall Maaßen und kein Ende: Wie peinlich ist die neue Volte der SPD?

Moderation: Anke Schaefer

Beitrag hören Podcast abonnieren
Zafer Senocak (Imago)
Der Schriftsteller Zafer Şenocak (Imago)

Rauswurf, Beförderung, Verrentung? Die Partei-Chefs der Koalition wollen noch einmal über die Zukunft von Verfassungsschutz-Präsident Maaßen sprechen. Was steckt hinter diesem Eiertanz? Außerdem sprechen wir mit dem Schriftsteller Zafer Şenocak über die Türkei vor dem Deutschland-Besuch von Präsident Erdogan.

Hans-Georg Maaßen, Chef einer dem Innenministerium nachgeordneten Behörde, hat sich in die Tagespolitik eingemischt und sollte deshalb nach längerem Gezerre das Amt für Verfassungsschutz verlassen. Dafür sollte er Staatssekretär beim Innenminister werden - eine Beförderung. Auch SPD-Chefin Andrea Nahles hielt dies zunächst für eine gute Lösung und dachte anscheinend nicht, dass ihre Zustimmung den Zorn der Genossen provozieren könnte. Nach deutlichem Rumoren in der SPD legte Nahles am Freitag den Rückwärtsgang ein: Die Personalie Maaßen wird zwischen den Parteichefs der Koalition - Merkel, Seehofer und ihr - nun neu verhandelt.

Deutschland im September 2018. Ein Tollhaus, wo eigentlich regiert werden sollte? Die SPD, eine Partei im Untergang - oder eine Organisation mit guter Fehlerkultur?

Hören Sie zur Causa Maaßen auch das Interview mit dem Soziologen Armin Nassehi:

Außerdem sprechen wir in unserer Sendung mit Zafer Şenocak über die Entwicklungen in der Türkei, wo der Schriftsteller gerade auf Lesereise war.

Zudem steht in der kommenden Woche der Deutschland-Besuch des türkischen Staatschefs Erdogan an. Im Vorfeld finden dazu heute Demonstrationen in Düsseldorf, Hannover, Bremen, Hamburg und Berlin statt. Zuviel Ehre für den Präsidenten?

Zafer Şenocak ist Autor und Publizist. Er wurde 1961 in Ankara geboren, seit 1970 lebt er in Deutschland. Şenocak studierte Germanistik, Politik und Philosophie in München. Seit 1979 veröffentlicht er Gedichte, Essays und Prosa in deutscher Sprache. Er schreibt regelmäßig für die "tageszeitung" in Berlin und andere Publikationen. Zuletzt erschien sein Buch "In deinen Worten: Mutmaßungen über den Glauben meines Vaters".

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur