Seit 01:05 Uhr Tonart
Mittwoch, 19.05.2021
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Studio 9 - Der Tag mit ... | Beitrag vom 22.09.2017

Der Tag mit Wolfram EilenbergerWarum lebe ich in einer Demokratie ohne Wahlkampf?

Moderation: Korbinian Frenzel

Wolfram Eilenberger (Deutschlandradio / Manfred Hilling)
Der Philosoph Wolfram Eilenberger im Sendestudio von Deutschlandfunk Kultur (Deutschlandradio / Manfred Hilling)

Ist das Wahlkampf oder nur "Wahlwerbung"? Der Philosoph Wolfram Eilenberger reflektiert vor der Bundestagswahl die Lage der Demokratie. Außerdem sprechen wir mit ihm über die Arbeitsmarktreformen in Frankreich. Und fragen uns: Was bringen eigentlich Handy-Verbote am Steuer?

Vor der Bundestagswahl wissen viele noch immer nicht, wem sie ihre Stimme geben sollen. Es fehlen Streit und klare Positionen.

Die großen Parteien setzen auf Wohlfühl-Floskeln statt auf Zukunftsthemen. Die Digitalisierung, die Herausforderungen einer alternden Gesellschaft und die Zunahme prekärer Arbeitsverhältnisse scheinen in den politischen Auseinandersetzungen kaum stattzufinden. 

In unserer Sendung resümieren wir die zurückliegenden Wochen mit dem Philosophen Wolfram Eilenberger, dem der Wahlkampf zu lau war.

Außerdem werfen wir einen Blick nach Frankreich, wo die Arbeitsmarktreformen der Macron-Regierung auf den Weg gebracht werden. Unter anderem sollen Kündigungen erleichtert, Abfindungen gedeckelt und Betriebsvereinbarungen gestärkt werden.

Was bringen Reformen und Einschnitte als Versprechen für die Zukunft? Dieser Leitgedanke beschäftigt uns auch mit Rückblick auf die Hartz-Reformen in Deutschland.

Dass Smartphones am Steuer gefährlich sind, ist bekannt. Trotzdem ist die Versuchung groß, auch unterwegs schnell etwas am Handy zu erledigen.  

Experten warnen schon seit langem vor wachsenden Unfallgefahren durch die ständig lockenden digitalen Begleiter. Jetzt will die Politik die Regeln schärfen, um eine abschreckendere Wirkung aufzubauen. Der Bundesrat stimmt heute über eine Verordnung der Bundesregierung ab.

Bringt das Leichtsinnige am Lenker zur Vernunft? Und wer will das überhaupt kontrollieren? (huc)

Der Philosoph Wolfram Eilenberger und Moderator Korbibian Frenzel im Studio bei Dlf Kultur. (Dlf Kultur)Der Philosoph Wolfram Eilenberger stößt mit Moderator Korbibian Frenzel während der Sendung Studio 9 mit Bier an. (Dlf Kultur)

Wolfram Eilenberger, Jahrgang 1972, hat Philosophie, Psychologie und Romanistik studiert und ist Autor zahlreicher philosophischer Sachbücher. Seit 2011 ist er Chefredakteur des Philosophie Magazins.

Mehr zum Thema

Sprachkritik - Wo liegt die Grenze des Sagbaren?
(Deutschlandfunk Kultur, Sein und Streit, 03.09.2017)

Start der phil.cologne - "Die Philosophie ist besonders gefordert"
(Deutschlandfunk, Corso, 06.06.2017)

Philosophischer Kommentar - Der Flughafen BER ist wie wir
(Deutschlandfunk Kultur, Sein und Streit, 28.05.2017)

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur