Donnerstag, 28.10.2021
 

Studio 9 - Der Tag mit ... | Beitrag vom 15.07.2019

Der Tag mit Wolfgang KaschubaEuropa und der Verlust jeglicher Humanität

Moderation: Axel Flemming

Das Bild zeigt den Migrationsforscher Wolfgang Kaschuba. (dpa / picture alliance / Sophia Kembowski)
Der Migrationsforscher Wolfgang Kaschuba. (dpa / picture alliance / Sophia Kembowski)

In Brüssel wird erneut über Flüchtlinge und das Mittelmeer gesprochen. Die Bundeskanzlerin reist wieder in den Osten. Angeblich gibt es zu viele Krankenhäuser. Die Pkw-Maut könnte eine Öko-Maut sein. Und: Wer darf im Schloss Cecilienhof wohnen?

Im Mittelmeer spielen sich immer wieder humanitäre Katastrophen ab, und Europa schaut einfach zu. Die Unfähigkeit der europäischen Politik, Lösungen für das Migrationsproblem zu finden, hat schon viele Menschenleben gekostet. Heute sprechen die EU-Außenminister in Brüssel erneut über den Umgang mit Menschen, die im Mittelmeer aus Seenot gerettet wurden. Dass es ein Ergebnis gibt, darf bezweifelt werden. Über die Frage, wo eigentlich die europäische Humanität geblieben ist, reden wir mit dem Migrationsforscher Wolfgang Kaschuba, heute Gast in unserer Mittagssendung.

Muss sich Merkel Pegida antun?

Ebenfalls auf unserer thematischen Agenda: Bundeskanzlerin Merkel besucht Görlitz und Pegida macht sich bereit. Muss Merkel sich das noch antun? Oder ist der Besuch aus demokratischer Sicht dringend notwendig? Eine Bertelsmann-Studie schlägt vor, die Anzahl der Krankenhäuser drastisch zu reduzieren: Eine gute Idee? Die Pkw-Maut ist gescheitert - aber nur, weil die Bundesbürger zugleich entlastet werden sollten. Dann könnte man sie doch eigentlich ohne Entlastung einführen, schlägt Rechnungshofpräsident Kay Scheller vor. Und: Das Haus Hohenzollern verhandelt mit der Politik über die Rückgabe von Kunstobjekten - laut "Tagesspiegel" auch über ein dauerhaftes unentgeltliches Wohnrecht in historischen Gebäuden. Ziehen die Hohenzollern irgendwann wieder ins Schloss Cecilienhof ein?

Wolfgang Kaschuba, Ethnologe und Kulturwissenschaftler, ist Abteilungsleiter im Institut für Migrationsforschung (BiM) der Berliner Humboldt-Universität. Er ist zudem Vorstandsmitglied der Deutschen Unesco-Kommission und sitzt im Rat für Migration.

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur