Seit 11:30 Uhr Musiktipps

Freitag, 20.09.2019
 
Seit 11:30 Uhr Musiktipps

Studio 9 - Der Tag mit ... | Beitrag vom 04.09.2019

Der Tag mit Wolfgang KaschubaDemokratie am Limit: Hat sich Boris Johnson verzockt?

Moderation: Korbinian Frenzel

Beitrag hören Podcast abonnieren
Das Bild zeigt den Migrationsforscher Wolfgang Kaschuba. (dpa / picture alliance / Sophia Kembowski)
Der Ethnologe und Kulturwissenschaftler Wolfgang Kaschuba (dpa / picture alliance / Sophia Kembowski)

In unserer Sendung mit dem Ethnologen Wolfgang Kaschuba schauen wir auf die neue Weichenstellung zum Brexit in London. Außerdem geht es um "legitimes Verhalten" - von Parlamentariern, Steuerbetrügern, möglichen SPD-Führungskräften, Insektenschützern und potenziellen Wählern.

In unserer Sendung mit dem Ethnologen und Kulturwissenschaftler Wolfgang Kaschuba geht als Leitthema darum, welches Verhalten in Politik und Gesellschaft als legitim gilt. Darüber diskutieren wir mit Blick auf die Themen des Tages:

Hat sich Boris Johnson verzockt?
Sollte das Gesetz gegen den sogenannten harten Brexit beschlossen werden, will Johnson Neuwahlen durchführen lassen. Im Londoner Unterhaus erzwangen die Abgeordneten gestern Abend, dass das Unterhaus über einen Gesetzentwurf zu einer möglichen Brexit-Verlängerung abstimmen kann. Welches Ziel verfolgt der Mann?

"Cum-ex"-Strafprozess: Ist der Staat machtlos gegen Steuerbetrug?
Der so genannte Cum-Ex Skandal gehört zu den größten Steuerskandalen in der deutschen Geschichte. Die Täter nutzten eine Lücke im Gesetz. Heute beginnt vor dem Bonner Landgericht der erste Strafprozess. Bereicherung auf Kosten aller, wie konnte das passieren?

SPD-Regionalkonferenzen: Profilieren in neun Minuten Redezeit?
Das Programm der Kandidatinnen und Kandidaten für den SPD-Parteivorsitz ist sportlich. Auf den 23 Regionalkonferenzen haben sie jeweils wohl nur neun Minuten Zeit, um sich Parteimitgliedern und Öffentlichkeit zu präsentieren. Das hat sich Kandidat Karl Lauterbach ausgerechnet. Erfüllt das Verfahren damit seinen Zweck?

"Welches Verhalten ist legitim" - ein Zukunftsthema?
Welches Verhalten ist noch legitim - und welches nicht? Viele gesellschaftliche Debatten kreisen um die Legitimität der Dinge, die wir mal selbstverständlich zu tun können glaubten. Mit unserem Studiogast ergründen wir das Phänomen.

Insektenschutz im Kabinett - auch ein gesellschaftliches Thema?
Der Bund will den umstrittenen Unkrautvernichter Glyphosat auch zum Schutz von Insekten bis 2023 komplett verbieten. Landwirte sollen ferner verpflichtet werden, Rückzugsflächen am Rande von Feldern oder auf diesen selbst für Insekten zu schaffen. Bringt das "Agrar-Paket", das das Kabinett heute abgeschlossen hat, die Wende in der Landwirtschaft?

Wolfgang Kaschuba, Ethnologe und Kulturwissenschaftler, ist Abteilungsleiter im Institut für Migrationsforschung (BiM) der Berliner Humboldt-Universität. Er ist zudem Vorstandsmitglied der Deutschen Unesco-Kommission und sitzt im Rat für Migration.

Mehr zum Thema

Wolfgang Kaschuba und Norbert Gstrein über Migration - Wie wir die "Fremden" sehen
(Deutschlandfunk Kultur, Literatur, 30.12.2018)

Erinnerungskultur - Souvenirs können mehr als Selfies
(Deutschlandfunk Kultur, Interview, 14.11.2018)

Traditionen - Wozu brauchen wir noch Brauchtum?
(Deutschlandfunk Kultur, Politisches Feuilleton, 24.09.2018)

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur