Mittwoch, 05.08.2020
 

Studio 9 - Der Tag mit ... | Beitrag vom 10.07.2020

Der Tag mit Tonia Mastrobuoni Warum Italien die deutschen EU-Ratspräsidentschaft feiert

Moderation: Anke Schaefer

Beitrag hören Podcast abonnieren
Die Journalistin Tonia Mastrobuoni  (David Ertl)
Heute bei uns zu Gast: die Journalistin Tonia Mastrobuoni. (David Ertl)

Am 1. Juli hat Deutschland die EU-Ratspräsidentschaft übernommen - ganz zur Freude von Italien. Über die Gründe dafür sprechen wir mit unserem Gast, der Journalistin Tonia Mastrubuoni von der Zeitung "La Repubblica".

Italien braucht dringend finanzielle Unterstützung, um die Folgen der Coronakrise zu bewältigen. Das drittgrößte Euro-Land hat deshalb große Erwartungen an die EU-Ratspräsidentschaft. Ob Berlin die wird erfüllen können? Darüber debattieren wir mit unserem heutigen Gast, der Deutschland-Korrespondentin der Zeitung "La Repubblica".

Weitere Themen unserer Sendung:

  • Soll das Dach von Notre Dame originalgetreu wieder aufgebaut werden?
  • Streitthema Straßenverkehrsordnung: Über Temposünden und Skandalminister
  • Illegaler Wildtierhandel: Ein unterschätztes Problem?
  • Studie zu den psychischen Folgen von Corona bei Kindern

Tonia Mastrobuoni, geboren 1971, ist eine deutsch-italienische Journalistin. Sie ist Deutschlandkorrespondentin der italienischen Tageszeitung La Repubblica. Vorher war sie für Il Riformista sowie diverse Presseagenturen wie Reuters und TmNews und den WDR tätig.

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur