Seit 08:50 Uhr Buchkritik

Montag, 20.08.2018
 
Seit 08:50 Uhr Buchkritik

Studio 9 - Der Tag mit ... | Beitrag vom 14.06.2018

Der Tag mit Seyran AteşDer Eklat reist mit zur WM

Moderation: Anke Schaefer

Beitrag hören Podcast abonnieren
Die Rechtsanwältin Seyran Ates freut sich am 12.05.2017 in Berlin in der Kirche St. Johannes nach der Unterzeichnung eines Mietvertrages mit der Rushd-Goethe Moschee (picture-alliance / dpa / Soeren Stache)
Die Rechtsanwältin Seyran Ateş (picture-alliance / dpa / Soeren Stache)

Die Affäre um die Fußballer Mesut Özil und Ilkay Gündogan könnte auch die WM-Teilnahme in Russland überschatten. Weitere Gesprächsthemen mit unserem Studiogast, der Rechtsanwältin Seyran Ateş, sind die Erfahrungen mit ihrer liberalen Moschee in Berlin und der Streit in der Union über die Asylpolitik.

DFB-Manager Oliver Bierhoff hat versucht, die Affäre um die Fußballer Mesut Özil und Ilkay Gündogan mit einem Machtwort zu beenden - doch sie begleitet das Team auch ins WM-Quartier Watutinki. Wir wollen mit unserem Studiogast, der Berliner Rechtsanwältin Seyran Ateş besprechen, ob diese Debatte die WM-Beteiligung der deutschen Mannschaft überschatten wird. 

Es gäbe viele Gründe, ein Turnier wie die Fußball-Weltmeisterschaft kritisch zu sehen, sagte der Philosoph Wolfram Eilenberger heute im Deutschlandfunk. Aber er blicke dennoch mit kindlicher Vorfreude dem Turnier entgegen. Der Fußball sei eine Art Rationalitätsloch im Herzen unserer Gesellschaft und vielleicht müsse man das auch manchmal zulassen, sagte Eilenberger. Wie groß ist der Wunsch nach einer unbeschwerten WM?

Bilanz nach einem Jahr

Es ist rund ein Jahr her, dass Ateş die "Ibn-Ruschd-Goethe-Moschee" im dritten Stock der evangelischen Sankt-Johannes-Kirche in Berlin-Moabit eröffnete. Seither gab es Lob und Kritik für dieses Projekt.  Namensgeber sind der arabische Islamgelehrte, Arzt und Philosoph, Ibn Ruschd, auch bekannt als Averroes (1126-1198), und der deutsche Universalgelehrte Johann Wolfgang von Goethe. Frauen und Männer sollen hier gemeinsam beten und predigen; der Koran soll "historisch-kritisch" ausgelegt werden. Wie sieht die Bilanz nach dem ersten Jahr aus?

Nach ihrem Zerwürfnis in der Asylpolitik suchen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Innenminister Horst Seehofer (CSU) nach einem Kompromiss. Droht damit ein schmutziger Handel auf Kosten der Flüchhtlinge, wie Kritiker befürchten?  (gem)  

Seyran Ateş, geboren 1963 in Istanbul als Tochter türkisch-kurdischer Eltern, lebt und arbeitet in Berlin als Rechtsanwältin, Autorin und Frauenrechtlerin. Sie befasst sich als Anwältin hauptsächlich mit Strafrecht und Familienrecht und hat sich außerdem in der deutschen Ausländerpolitik engagiert. Seyran Ateş war Mitglied der Deutschen Islamkonferenz und nahm am Integrationsgipfel der Bundesregierung teil.

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur