Seit 10:05 Uhr Plus Eins
Sonntag, 01.08.2021
 
Seit 10:05 Uhr Plus Eins

Studio 9 - Der Tag mit ... | Beitrag vom 02.12.2020

Der Tag mit Ralf FücksIst dem Aktivisten Wong in Hongkong noch zu helfen?

Moderation: Korbinian Frenzel

Ralf Fücks ist geschäftsführender Gesellschafter des Zentrums Liberale Moderne in Berlin. (picture alliance / Robert Schlesinger)
Der Westen hätte lauter gegen Chinas Vorgehen gegen die Demokratiebewegung in Hongkong protestieren müssen, sagt Studiogast Ralf Fücks. (picture alliance / Robert Schlesinger)

Joshua Wong kämpft für mehr Demokratie. Jetzt drohen dem Aktivisten in Hongkong fünf Jahre Haft. Weitere Themen der Sendung: der Kampf ums Klima, Märtyrer für den katholischen Glauben, Cybermobbing in der Schule und die Zukunft der NATO.

Im Prozess gegen den prominenten Hongkonger Aktivisten Joshua Wong ist das Urteil gesprochen worden: Er wurde wegen ungenehmigten Protests zu einer Gefängnisstrafe von 13,5 Monaten verurteilt. Warum kommt dagegen so wenig Protest aus dem Westen und was hätte möglicherweise für Wong getan werden können?

Darüber sprechen wir mit Ralf Fücks, dem geschäftsführenden Gesellschafter des Zentrums Liberale Moderne in Berlin.

Weitere Themen:

  • Wacht die Welt auf? Großkampftag in Sachen Klima, nicht nur im Bundeskabinett, auch in der EU.
  • Auch das Christentum braucht Märtyrer, sagt der Schriftsteller Martin Mosebach. Aber ist das wirklich so? Und was bedeutet heute eigentlich "Märtyrer"?
  • Beleidigungen, Drohungen, Diffamierungen: Cybermobbing unter Schülern hat laut einer aktuellen Studie zugenommen. Warum tun wir so wenig dagegen?
  • Der "Patient" NATO sei "hirntot", sagte Frankreichs Präsident Emmanuel Macron kürzlich. Was nützt das Bündnis vor diesem Hintergrund noch?

Ralf Fücks ist geschäftsführender Gesellschafter des Zentrums Liberale Moderne in Berlin. Er war zuvor Vorstand der Grünen-nahen Heinrich-Böll-Stiftung, wo er für die Inlands­ar­beit der Stif­tung sowie für Außen- und Sicher­heits­po­li­tik, Europa und Nord­amerika ver­ant­wort­lich war. 1989/90 war Fücks Co-Vorsitzender der Grünen und Senator für Umwelt und Stadtentwicklung in Bremen. Er hat zahlreiche Bücher publiziert, zuletzt erschien der Sam­mel­band "Soziale Markt­wirt­schaft öko­lo­gisch erneu­ern".

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur