Seit 10:05 Uhr Lesart

Freitag, 13.12.2019
 
Seit 10:05 Uhr Lesart

Studio 9 - Der Tag mit ... | Beitrag vom 20.11.2019

Der Tag mit Ralf FücksDie Nato auf der Suche nach sich selbst

Moderation: Anke Schaefer

Beitrag hören Podcast abonnieren
Porträtaufnahme von Ralf Fücks, ehemaliger Grünen-Politiker und heutiger Geschäftsführer des Zentrums Liberale Moderne (imago / Camera 4)
Der ehemalige Grünen-Politiker Ralf Fücks ist heute Geschäftsführer des Zentrums Liberale Moderne. (imago / Camera 4)

Die Nato sucht ein neues Profil. Das Vertrauen in unser politisches System sinkt weiter. Politische Führung - wer gibt uns Halt? Kann man Kinder zu guten Demokraten erziehen? Und: Die AfD, kulturelle Hegemonie und eine neue Strategie.

Die Nato-Außenminister wollen heute in Brüssel den Gipfel zum 70. Jubiläum des Verteidigungsbündnisses vorbereiten. Zum Feiern besteht allerdings wenig Anlass: Der französische Präsident Emmanuel Macron hatte kürzlich den "Hirntod" der Nato verkündet. Außenminister Heiko Maas will dem Bündnis deswegen nun eine Frischzellen-Kur verordnen: Er plädiert für die Einsetzung einer Expertenkommission, die Reformvorschläge erarbeiten soll. Was die Nato braucht, um wieder auf die Beine zu kommen, wollen wir mit Ralf Fücks diskutieren - er ist unser Gast in der Mittagssendung.

Außerdem auf unserer thematischen Agenda: Nach einer neuen Allensbach-Umfrage nimmt das Grundvertrauen der Bürger in die politische Stabilität in Deutschland ab. Woran liegt das? Wie können wir gegensteuern? Fehlen uns vielleicht auch politische Führungspersönlichkeiten, die Halt geben? 30 Jahre Kinderechtskonvention der Vereinten Nationen: Wie werden aus Kindern gute Demokraten? Und: Die AfD denkt in einem Papier über neue Strategien nach - wohin marschiert die Rechtsaußen-Partei?

Ralf Fücks ist geschäftsführender Gesellschafter des Zentrums Liberale Moderne in Berlin. Er war zuvor 21 Jahre lang Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung, wo er für die Inlands­ar­beit der Stif­tung sowie für Außen- und Sicher­heits­po­li­tik, Europa und Nord­ame­rika ver­ant­wort­lich war. Davor war Fücks Co-Vorsitzender der Grünen (1989/90) und Senator für Umwelt und Stadtentwicklung in Bremen. Er hat zahlreiche Bücher publiziert, im September erschien der Sam­mel­band "Soziale Markt­wirt­schaft öko­lo­gisch erneu­ern".

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur