Seit 20:03 Uhr Konzert

Sonntag, 16.12.2018
 
Seit 20:03 Uhr Konzert

Studio 9 - Der Tag mit ... | Beitrag vom 03.12.2018

Der Tag mit Nico FriedMini-Lösungen für Riesenprobleme

Moderation: Anke Schaefer

Beitrag hören Podcast abonnieren
Der Journalist Nico Fried zu Gast bei Studio 9 im Deutschlandfunk Kultur. (Deutschlandradio – Laura Lucas)
Der Journalist Nico Fried zu Gast bei Studio 9 im Deutschlandfunk Kultur. (Deutschlandradio – Laura Lucas)

Klimagipfel in Kattowitz, Diesel-Gipfel im Kanzleramt: Was muss passieren, damit wir wirklich handeln? Unser Thema heute mit Nico Fried von der Süddeutschen Zeitung. Außerdem der Blick nach Frankreich: Was steckt hinter dem Aufruhr der "Gelbwesten"?

"Die Vernunft wird sich nicht dauerhaft aufhalten lassen", sagt Bundesumweltministerin Svenja Schulze zum Auftakt der zweiwöchigen UN-Klimakonferenz im polnischen Kattowitz. Ab heute treffen sich dort Vertreter von fast 200 Staaten, um über Gegenmaßnahmen zur Klimaerwaärmung zu beraten. Was heißt das konkret für ein Land wie Deutschland, das einst Vorreiter war beim Klimaschutz? Angela Merkel selbst wird sich dem Problem zum Auftakt der Konferenz nicht persönlich stellen. Die Kanzlerin lädt im Bundeskanzleramt einmal mehr zum Diesel-Gipfel. Warum tut sich die Politik so schwer, das Diesel-Problem in den Griff zu bekommen?

Weiteres Thema der Sendung heute: Frankreich nach den Gewaltexzessen vom Wochenende. Wer sind die "Geldwesten" und woher kommt ihr Zorn? Droht Frankreich der Ausnahmezustand?

Nico Fried ist seit 2007 Leiter der Parlamentsredaktion bei der "Süddeutschen Zeitung" in Berlin. Er studierte in  München und Hamburg Politikwissenschaft, Staatsrecht sowie Neuere deutsche Literatur. Danach besuchte er die Deutsche Journalistenschule in München. Von 1996 bis 2000 war Fried für die "Berliner Zeitung" tätig, dann wechselte er ins Berliner Büro der "Süddeutschen Zeitung". Dort war Fried zunächst sieben Jahre lang als Redakteur für deutsche Außenpolitik zuständig.

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur