Seit 20:03 Uhr Konzert
Mittwoch, 27.10.2021
 
Seit 20:03 Uhr Konzert

Studio 9 - Der Tag mit ... | Beitrag vom 30.04.2019

Der Tag mit Michael Naumann Rätselraten um Angela Merkel

Moderation: Korbinian Frenzel

Michael Naumann, Publizist und Ex-Kulturstaatsminister (Deutschlandradio / Manfred Hilling)
Der Publizist Michael Naumann (SPD) war von 1998 bis 2001 Kulturstaatsminister (Deutschlandradio / Manfred Hilling)

Im politischen Berlin blühen die Spekulationen. Ob nach der Europawahl ein Rücktritt von Kanzlerin Angela Merkel zu erwarten ist, diskutieren wir mit dem Publizisten Michael Naumann. Weitere Themen sind 15 Jahre EU-Osterweiterung, die Neuauflage des Woodstock-Festivals und die Sanierung des Berliner Pergamonmuseums.

In genau einem Monat ist Angela Merkel in der US-Eliteuniversität Harvard angekündigt. Nun wird schon spekuliert, ob das ihre große Abschiedsrede werden könnte. Im Konrad-Adenauer-Haus warnt man aber davor, zu viel in eine kurzfristig anberaumte Klausur der CDU-Spitze um Annegret Kramp-Karrenbauer nach der Europawahl hinein zu interpretieren. Doch ein schlechtes Wahlergebnis könnte direkte Auswirkungen auf den Bestand der Großen Koalition in Berlin haben. Wir sprechen darüber mit unserem Studiogast, dem früheren Staatsminister für Kultur Michael Naumann, der heute als Publizist und Rektor der Barenboim-Said Akademie tätig ist.

15 Jahre EU-Osterweiterung

Während sich zum Wochenbeginn eine Berliner Balkan-Konferenz bereits mit den nächsten EU-Beitrittswilligen befasste, fällt die Bilanz der Osterweiterung vor 15 Jahren durchwachsen aus. Mit der Aufnahme von zehn Staaten wuchs die Gemeinschaft damals mit einem Schlag um etwa 75 Millionen Menschen. Hinzu kamen: Estland, Lettland, Litauen, Malta, Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ungarn und Zypern. Haben sich die Erwartungen erfüllt? 

Wirbel um Woodstock

Trotz des Rückzugs des größten Sponsors soll eine Neuauflage des legendären Woodstock-Festivals stattfinden, versichern die Organisatoren. Der Sponsor hatte an dem Gelingen Zweifel und hat deshalb wieder abgesagt. Insgesamt sollten mehr als 80 Künstler, darunter Miley Cirus und The Black Keys, auf drei Hauptbühnen Mitte August in Watkins Glen im US-Bundesstaat New York auftreten. Kann man den Mythos wiederbeleben?

Wandel der Arbeit

Die bezahlte Arbeit wird überschätzt, sagte der politische Philosoph Michael Hirsch im Deutschlandfunk Kultur. Die Gesellschaft sollte umlernen und Arbeitszeiten weiter verringern. Regelt die Gesellschaft das nicht schon längst von selbst, indem immer mehr Beschäftigte ihre Erwerbsarbeit reduzieren? 

Seit 2012 wird das Berliner Pergamonmuseum saniert. Dabei herrschen schwierige Bedingungen, denn die Exponate bleiben im Museum. Auch deswegen verzögert sich die Neueröffnung. Heute gab es einen Rundgang, der neue Einblicke bot. Gelingt die Gesamtkonzeption der Berliner Museumsinsel?   

(gem)

Michael Naumann, geboren 1941 in Köthen, war er in seinem Leben schon vieles: Als Redakteur der Wochenzeitung "Die Zeit" gründete er das "Zeit Magazin" mit. Er war Verleger im Rowohlt-Verlag, von 1998 bis 2001 Kulturstaatsminister und kandidierte 2008 für die SPD für das Bürgermeisteramt in Hamburg. Seit 2012 arbeitet der Publizist Michael Naumann als Gründungsdirektor der Barenboim-Said Akademie in Berlin an der Verständigung zwischen Musikern aus dem arabischen Raum und Israel.

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur