Seit 05:05 Uhr Studio 9
Mittwoch, 28.10.2020
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Studio 9 - Der Tag mit ... | Beitrag vom 17.10.2020

Der Tag mit Michael KoßPräsident Macron nennt Lehrermord einen islamistischen Terrorakt

Moderation: Axel Rahmlow

Beitrag hören Podcast abonnieren
Der Politologe Michael Koß. (Hans Panichen)
Der Politologe Michael Koß analysiert heute bei uns im Studio die Ereignisse des Tages. (Hans Panichen)

Entsetzen in Frankreich: In einem Pariser Vorort ist ein Lehrer auf offener Straße ermordet worden. Staatspräsident Emmanuel Macron stuft die Tat als islamistischen Anschlag ein. Die Polizei nahm einige Personen aus der Familie des Täters fest.

Nach dem tödlichen Angriff auf einen Lehrer in der Nähe von Paris sind vier Menschen in Polizeigewahrsam genommen worden. Einige Festgenommene, darunter ein Minderjähriger, seien aus dem familiären Umfeld des Angreifers, der von Polizisten nach der Tat getötet worden war, hieß es aus Justizkreisen.

Zuvor hatte Präsident Emmanuel Macron den Tatort in der Kleinstadt Conflans-Sainte-Honorine besucht. "Einer unserer Mitbürger wurde brutal ermordet. Er ist Opfer eines islamistisch terroristischen Attentates", sagte der Präsident sichtlich erschüttert. Der Anschlag fällt in eine Zeit, in der in ganz Frankreich die Coronamaßnahmen angesichts steigender Infektionszahlen stark verschärft werden. Über die Lage im Nachbarland sprechen wir mit unserem Studiogast, dem Politologen Michael Koß. 

Weitere Themen der Sendung sind: 

  • Corona-Verordnungen: Gerichtsurteile kippen jüngste Beschlüsse 
  • Brexit: Wie wahrscheinlich wird der No-Deal?
  • Videodebatte: Auftritt von Röttgen, Merz und Laschet bei der Jungen Union
  • Atommüll-Endlager: Digitale Bürgerbeteilgung auf dem Prüfstand 

Michael Koß, geboren 1976, studierte Politikwissenschaft, Geschichte und Rechtswissenschaft in Göttingen, Besançon und Uppsala. Nach der Promotion war er bis 2012 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Politik und Regieren in Deutschland und Europa an der Universität Potsdam und wechselte danach an das Geschwister-Scholl-Institut für Politikwissenschaft der Ludwig-Maximilians-Universität München. Seit Herbst 2019 hat er eine Professur an der Leuphana Universität Lüneburg.

Mehr zum Thema

Macron unter Druck - Frankreichs Herausforderungen nach Corona
(Deutschlandfunk, Hintergrund, 13.07.2020)

Corona und die neuen Regeln - Was ist sinnvoll, was übertrieben?
(Deutschlandfunk Kultur, Im Gespräch, 17.10.2020)

Harter Brexit für UK - Die Hardliner sind fast am Ziel
(Deutschlandfunk Kultur, Weltzeit, 13.10.2020)

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur