Mittwoch, 05.08.2020
 

Studio 9 - Der Tag mit ... | Beitrag vom 21.07.2020

Der Tag mit Martin BialeckiNach dem EU-Gipfel: Wie handlungsfähig ist die EU?

Moderation: Alexander Moritz

Beitrag hören Podcast abonnieren
Porträt des Journalisten Martin Bialecki. (DGAP)
Der Journalist Martin Bialecki arbeit für die Deutsche Gesellschaft für auswärtige Politik (DGAP). (DGAP)

Die Regierungschefs der EU haben sich auf das größte Haushalts- und Finanzpaket der EU-Geschichte geeinigt. Darüber sprechen wir mit dem Journalisten Martin Bialecki. Außerdem geht es um den Prozess zum Terroranschlag in Halle, die Drohmail-Affäre und um die Vier-Tage-Woche.

Die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union haben sich auf ihrem Gipfel in Brüssel auf das Hilfsprogramm zur Überwindung der wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise geeinigt. Zugleich beschlossen sie das größte Haushalts- und Finanzpaket der EU-Geschichte. Trotz der Einigung wurden bei den Verhandlungen Verwerfungen und divergierende Interessen innerhalb der 27 EU-Staaten überdeutlich.

Ergebnisse des EU-Gipfels: Wenig Licht, viel Schatten? - Darüber sprechen wir mit dem Journalisten Martin Bialecki.

Die weiteren Themen der Sendung:

- Prozessauftakt zum Anschlag in Halle: Wie tief sitzt der Antisemitismus?
- Drohmail-Affäre: Polizei unter Generalverdacht?
- Produktiver und glücklicher mit weniger Arbeit? Debatte um eine Vier-Tage-Woche

Martin Bialecki ist Chefredakteur der Zeitschrift Internationale Politik (IP) und des Online-Magazins Berlin Policy Journal (BPJ). Bis zum Sommer 2018 war Bialecki in Washington DC als Büroleiter und Korrespondent der Deutschen Presse-Agentur tätig. 

Mehr zum Thema

Einigung beim EU-Gipfel - Ferber: Finanzpaket wird langfristig katastrophale Auswirkungen haben(Deutschlandfunk, Interview, 21.07.2020)

EU-Gipfel - Die Sieger sitzen in Peking und Washington
(Deutschlandfunk, Kommentare und Themen der Woche, 20.07.2020)

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur