Seit 01:05 Uhr Tonart

Donnerstag, 16.08.2018
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Studio 9 - Der Tag mit ... | Beitrag vom 08.08.2018

Der Tag mit Marc BrostStreiks bei Ryanair, Billigfliegerei am Ende?

Moderation: Marcus Pindur

Beitrag hören Podcast abonnieren
Marc Brost (Foto: Anatol Kotte)
Der "Zeit"-Journalist Marc Brost (Foto: Anatol Kotte)

Die Piloten des irischen Billigfliegers Ryanair wollen den Tarifstreit weiter eskalieren. Steht auch das Geschäftsmodell als Ganzes unter Druck? Außerdem in der Sendung: die Privatisierungspläne des Tesla-Chefs, das Kopf-an-Kopf-Rennen von Grünen und SPD und die Strategien der CDU-Generalsekretärin.

Das Geschäftsmodell der Billigflüge hat prekäre Arbeitsbedingungen hervorgebracht. Die Piloten bei Ryanair wollen diese nicht mehr mittragen. Es droht der größte Streik in der Geschichte des irischen Luftfahrtunternehmens, und Urlauber werden mit Entschädigungen nicht rechnen können. Ist das Modell Billigfliegerei am Ende?

Börsenaufreger des Tages: Tesla-Chef Elon Musk sorgt mit seiner Twitter-Ankündigung, er wolle Tesla privatisieren, für Wirbel. Wäre das der Anfang vom Ende des Elektroautokonzerns? Oder ein sinnvoller Neustart?

Mehr Engagement in Afrika fordert Bundesentwicklungsminister Gerd Müller, CSU, von deutschen Unternehmen und verweist auf die Dynamik des Kontinents: 42 von 54 afrikanischen Ländern hätten im vergangenen Jahr ein höheres Wirtschaftswachstum als Deutschland verzeichnet. Verschläft die deutsche Wirtschaft einen kommenden Boom?

Die Grünen drohen die SPD in Umfragen zu überflügeln: Jürgen Trittin kündigt an, er halte die Sozialdemokraten nicht mehr für den "gottgegebenen Bündnispartner", und SPD-Vize Ralf Stegner warnt die Grünen vor einer "Absetzbewegung". Was meint er damit nur?

Wehrplicht und / oder Dienstpflicht? CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer hat das Pflichtjahr für junge Männer und Frauen ins Gespräch gebracht. Kann diese Debatte das konservative Profil der Union schärfen?

Marc Brost, geboren 1971 in Mannheim, ist Ressortleiter im Hauptstadtbüro der Wochenzeitung "Die Zeit". Er studierte Wirtschaftswissenschaften an der Universität Hohenheim und absolvierte nach seinem Abschluss als Diplom-Ökonom ein Volontariat an der Georg-von-Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten in Düsseldorf. Seit 1999 arbeitet er für "Die Zeit", seit 2010 leitet er das Hauptstadtbüro, derzeit gemeinsam mit Tina Hildebrandt. Er wurde für seine journalistische Arbeit mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, unter anderem 2006 mit dem Theodor-Wolff-Preis.

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur