Seit 18:30 Uhr Weltzeit

Mittwoch, 16.10.2019
 
Seit 18:30 Uhr Weltzeit

Studio 9 - Der Tag mit ... | Beitrag vom 07.08.2019

Der Tag mit Julia KlöcknerKommt der Masterplan für den Wald zu spät?

Moderation: Anke Schaefer

Beitrag hören Podcast abonnieren
02.08.2019, Rheinland-Pfalz, Hauenstein: Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) steht nach ihrem Besuch im Bundeslager der Deutschen Waldjugend der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald in einem Waldstück. Klöckner sprach mit Jugendlichen darüber, welchen Beitrag jeder für eine nachhaltige Zukunft leisten kann. (picture alliance/dpa/Oliver Dietze)
Masterplan gegen das Waldsterben: Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner. (picture alliance/dpa/Oliver Dietze)

Mit Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner sprechen wir über Sinn und Unsinn einer höheren Steuer für Fleisch. Weiter geht es um die Verantwortung der Landwirtschaft beim Klimaschutz, um einen Maserplan Wald, Wassermangel und den Umgang mit Politikern.

Fleischsteuer, Tierwohl, Wald und Wasser - diese Themen bestimmen die Tageszeitungen von heute. So gesehen gibt es genug Baustellen im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft. Leitet unser Studiogast Julia Klöckner (CDU) ein Ministerium im Auge des Sturms?

Es droht weltweit ein Mangel an fruchtbarem Boden. Am 8. August wird dazu in Genf der Sonderbericht der Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) über Klimawandel und Landsysteme vorgestellt. Welche Verantwortung muss Landwirtschaft beim Klimaschutz übernehmen?

Haben wir bald auch in Deutschland ein Dürreproblem?

Saurer Regen - das war gestern. Jedoch: Nach Jahrzehnten scheinbarer Beruhigung ist der deutsche Wald wieder in akuter Gefahr. Kommt der Masterplan Wald zu spät für das Waldsterben 2.0?

Es ist nach wie vor viel zu trocken und regnet viel zu wenig in Deutschland. Was heißt das mittel- und langfristig für unsere Wasserversorgung: Bekommen wir ein Dürreproblem?

Der CDU-Politiker Carsten Linnemann muss für seine Äußerungen zur Einschulung von Kindern mit schlechten oder keinen Deutschkenntnissen harte verbale Schläge einstecken. Frage an seine Parteikollegin Julia Klöckner: Raubt dieser raue Umgang den Mut zur Politik?

Die CDU-Politikerin Julia Klöckner, Jahrgang 1972, wuchs im rheinland-pfälzischen Guldental auf. Sie studierte Politikwissenschaft, katholische Theologie und Pädagogik an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz. Seit 1997 ist sie Mitglied der CDU, seit März 2018 ist sie Bundeslandwirtschaftsministerin.

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur