Seit 18:05 Uhr Nachspiel. Feature

Sonntag, 23.09.2018
 
Seit 18:05 Uhr Nachspiel. Feature

Studio 9 - Der Tag mit ... | Beitrag vom 27.08.2018

Der Tag mit Harald WelzerDie Rente ist sicher - und gern auch Wahlkampfthema

Moderation: Anke Schaefer

Beitrag hören Podcast abonnieren
Der Soziologe und Sozialpsychologe Harald Welzer, aufgenommen am 22.9.2016 in der Bundespressekonferenz in Berlin  (imago / Metodi Popow)
Bei uns zu Gast im Studio: Der Soziologe und Sozialpsychologe Harald Welzer. (imago / Metodi Popow)

Die SPD hat auf ihrer Suche nach einer breiteren Wählerschaft die Rente entdeckt. In Chemnitz läuft der rechte Mob durch die Innenstadt. Und für die Alpengletscher sieht es düster aus: Drei Themen aus unserer Mittagssendung.

Die Sozialdemokraten lassen nicht locker: Sie meinen ein Thema gefunden zu haben, mit dem sie sich endlich profilieren können. Es geht um die Rente und die Frage, für wie viele Jahre oder Jahrzehnte man die jetzt schon sichern soll. Eigentlich wollten Union und SPD einen Zeitplan bis 2025 erarbeiten. Das reicht den Sozialdemokraten nun nicht mehr, 2040 ist die neue Losung. Doch Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und CSU-Chef Horst Seehofer wollen nicht und sind sich darin ausnahmsweise einmal einig.

Die Sache wird grundsätzlich: SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil sagte im ZDF, bei der Finanzierung der Rente bis 2040 gehe es auch um einen erhöhten Steuerzuschuss - und um die Frage, wie "die Super-Reichen in diesem Land beteiligt werden an der Finanzierung des Sozialstaates". Es riecht stark nach Wahlkampf, in Bayern und Hessen geht es im Oktober noch an die Urnen. Doch ist die Rente das richtige Thema, um die Wähler zu mobilisieren? Und kann man überhaupt seriöse Prognosen für einen über 20 Jahre langen Zeitraum treffen? Wir fragen unseren heutigen Gast, den Sozialpsychologen Harald Welzer.

Weitere Themen der Mittagssendung: Was ist am Wochenende im Chemnitz passiert? Nach Medienberichten gab es dort am Sonntag Jagdszenen auf Migranten, nachdem ein 35-Jähriger bei einer Auseinandersetzung tödlich verletzt worden war. Rund 800 Menschen versammelten sich offenbar in der Innenstadt, zu den Organisatoren gehörte auch die rechtsextreme Hooligan-Gruppe "Kaotic Chemnitz". Inzwischen gibt es Aufrufe zu weiteren Demos, die Polizei bereitet sich auf neue Kundgebungen vor. Und: Was bedeutet unser Sonnen-Sommer für die Alpengletscher? Nach neuesten Erkenntnissen von Forschern hat die Hitze den Eismassen stark zugesetzt.

Harald Welzer ist der Direktor von "Futurzwei – Stiftung Zukunftsfähigkeit" und Honorarprofessor für Transformationsdesign an der Universität Flensburg. Der Soziologe ist Autor zahlreicher Bücher wie "Opa war kein Nazi" oder "Täter. Wie aus ganz normalen Menschen Massenmörder werden" und "Die smarte Diktatur. Der Angriff auf unsere Freiheit".

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur