Seit 01:05 Uhr Tonart
Dienstag, 26.10.2021
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Studio 9 - Der Tag mit ... | Beitrag vom 29.02.2020

Der Tag mit Götz AlyCoronavirus: Sind wir im Panik-Modus?

Moderation: Julius Stucke

Der Historiker und Politikwissenschaftler Götz Aly, aufgenommen am 29.11.2017 in Berlin. (picture alliance / dpa / Sophia Kembowski)
Der Historiker und Politikwissenschaftler Götz Aly (picture alliance / dpa / Sophia Kembowski)

Die Internationale Tourismusbörse in Berlin findet nicht statt. Wie umgehen mit dem Coronavirus? Außerdem in der Sendung: die CDU, Bundesverfassungsgericht und Sterbehilfe, der Syrien-Krieg und der mögliche Frieden zwischen USA und Taliban.

Angesichts der stetigen Ausbreitung des neuartigen Coronavirus verschärfen die Behörden weltweit ihre Maßnahmen. In Berlin wurde die Internationale Tourismusmesse ITB abgesagt, in den USA der Asean-Gipfel in Las Vegas. Beim Umgang mit dem Coronavirus hat Bundeskanzlerin Merkel für "Maß und Mitte" plädiert. Was heißt das? Über den Mittelweg zwischen Panik und Fahrlässigkeit sprechen wir mit unserem Studiogast, dem Historiker Götz Aly.

Die weiteren Themen der Sendung: 

- CDU-Führungssuche. Selbstinszenierungen in Zeiten der Corona-Krise
- Selbstbestimmt sterben? Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts
- Syrien - Türkei: Erdogan droht mit Grenzöffnung für Flüchtlinge
- Ein Weg zum Frieden. USA unterzeichnen Abkommen mit Taliban

Götz Aly ist Zeithistoriker, Politikwissenschaftler und Publizist. Bekannt wurde er vor allem durch seine Forschung und Bücher über die Zeit des Nationalsozialismus und über Antisemitismus des 19. und 20. Jahrhunderts. In seinem Buch "Unser Kampf. 1968 – ein irritierter Blick zurück" setzte sich der 1947 geborene Aly kritisch mit der eigenen Generation auseinander. 

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur