Seit 14:05 Uhr Kompressor

Freitag, 16.11.2018
 
Seit 14:05 Uhr Kompressor

Studio 9 - Der Tag mit ... | Beitrag vom 12.07.2018

Der Tag mit Elisabeth NiejahrDigitales Erbe - was bedeutet das Facebook-Urteil?

Moderation: Anke Schaefer

Beitrag hören Podcast abonnieren
Die Journalistin und Autorin Elisabeth Niejahr. (picture alliance / dpa / Paul Zinken)
Unser heutiger Gast: die Journalistin und Autorin Elisabeth Niejahr. (picture alliance / dpa / Paul Zinken)

Der BGH hat entschieden: Eltern sollen auf das Facebook-Konto ihres verstorbenen Kindes zugreifen können. Darüber sprechen wir mit der Journalistin Elisabeth Niejahr. Weitere Themen: Trumps Poltereien beim NATO-Gipfel und Forderungen nach Horst Seehofers Rücktritt.

Facebook muss den Eltern eines toten Mädchens Zugang zu dem gesperrten Nutzerkonto der Tochter gewähren. Mit diesem Grundsatz-Urteil, das der Bundesgerichtshof in Karlsruhe heute in letzter Instanz gefällt hat, gibt es nun eine verbindliche Regelung zum digitalen Erbe. Über die Bedeutung des Urteils sprechen wir mit unserem heutigen Gast, der Journalistin und Autorin Elisabeth Niejahr.

Bereits Seehofers Freude über 69 abgeschobene Flüchtlinge an seinem 69. Geburtstag hatte für große Empörung gesorgt. Seit bekannt ist, dass sich ein abgeschobener Afghane in Kabul das Leben genommen hat, mehren sich die Stimmen, die den Rücktritt des Innenministers fordern. Das Auftreten Seehofers in jüngster Zeit befremdet viele, auch Parteikollegen. Sollte er daher nicht vielleicht doch besser seinen Hut nehmen?

Wo wir gerade beim Poltern sind: Auf dem NATO-Gipfel nach Brüssel hat der US-Präsident einmal mehr mit markigen Worten um sich geworfen. Wenn die Verbündeten nicht sofort zwei Prozent ihres Bruttoinlandsprodukts für Verteidigung ausgäben, würden die Amerikaner "ihr eigenes Ding machen", ließ er wissen. So schwer es auch ist, Trump zuzustimmen, in der Sache trifft er einen wunden Punkt - die NATO-Länder hatten sich die zwei Prozent schließlich selbst auferlegt. Ist Radau gerechtfertigt, wenn man ein stichhaltiges Argument hat?

Zu guter Letzt geht es bei uns um Hosen - und die Frage, ob auch weibliche Orchestermusikerinnen bei einem Auftritt zum Beinkleid greifen können sollten. Darüber ist bei den New Yorker Philharmonikern eine Debatte entbrannt. Denn eine Kleiderordnung, wonach die Damen nur in Rock oder gar Abendkleid auf der Bühne erscheinen dürfen, erscheint manchen nicht mehr so ganz zeitgemäß.

Elisabeth Niejahr, geboren 1965, ist Chefreporterin der "Wirtschaftswoche". Zuvor war sie Hauptstadtkorrespondentin der Wochenzeitung "Die Zeit". Niejahr studierte Volkswirtschaft in Köln und Washington, parallel dazu verlief ihre Ausbildung an der Kölner Schule für Wirtschaftsjournalisten. Sie schreibt vor allem über Demografie, Arbeit, Gender und Fragen der politischen Kultur.

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur