Seit 23:05 Uhr Fazit

Montag, 11.11.2019
 
Seit 23:05 Uhr Fazit

Studio 9 - Der Tag mit ... | Beitrag vom 01.10.2019

Der Tag mit Elisabeth NiejahrChinas Klimapolitik - ein Modell für Europa?

Moderation: Korbinian Frenzel

Beitrag hören Podcast abonnieren
Elisabeth Niejahr (picture alliance / dpa / Paul Zinken)
Elisabeth Niejahr (picture alliance / dpa / Paul Zinken)

70 Jahre wird die Volksrepublik China heute alt - und ist auf dem besten Weg, dem Rest der Welt auf vielen Feldern den Rang abzulaufen. Auch beim Klimaschutz? Das fragen wir die Journalistin Elisabeth Niejahr. Außerdem: die deutschen Kandidaten für die Kulturhauptstadt 2025, Maßnahmen gegen den Abschwung sowie der Umbau des Springer-Verlags.

CO2 reduzieren? Wo in demokratischen Ländern monatelang diskutiert und um kleinste Kompromisslösungen gerungen wird, schnippt in China die Führung gewissermaßen nur mit dem Finger und verkündet den Ausstieg - zum Beispiel aus der Produktion benzingetriebener Autos. Sollten wir uns die Volksrepublik China, die heute 70 Jahre alt wird, in Sachen Klimaschutz zum Vorbild nehmen? Gehen Demokratie und eine effektive Klimaschutzpolitik vielleicht grundsätzlich nicht gut zusammen? Darüber diskutieren wir mit der Elisabeth Niejahr von der "Wirtschaftswoche".

Außerdem in der Sendung:

  • Der Abschwung ist da - was kann Wirtschaftspolitik dagegen tun?
  • Jung und erfolgreich - was kann die CDU von Sebastian Kurz lernen?
  • Die Kraft der Provinz - die deutschen Kulturhaupstadt-Kandidaten stellen sich vor
  • Digitaler Umbau beim Springer-Konzern - funktioniert "Bild" als TV?
Elisabeth Niejahr ist Chefreporterin der "Wirtschaftswoche". Zuvor war sie Hauptstadtkorrespondentin der Wochenzeitung "Die Zeit". Niejahr studierte Volkswirtschaft in Köln und Washington, parallel dazu verlief ihre Ausbildung an der Kölner Schule für Wirtschaftsjournalisten. Sie schreibt vor allem über Demografie, Arbeit, Gender und Fragen der politischen Kultur.

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur