Seit 09:05 Uhr Im Gespräch
Montag, 25.01.2021
 
Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Studio 9 - Der Tag mit ... | Beitrag vom 26.11.2020

Der Tag mit Andres VeielPandemie und Politik: Was zählt die Verantwortung des Einzelnen?

Moderation: Korbinian Frenzel

Beitrag hören Podcast abonnieren
Andres Veiel im Porträt (Arno Declair)
Einem großen Publikum wurde Regisseur Andres Veiel 2001 durch den Dokumentarfilm "Black Box BRD" bekannt. (Arno Declair)

Nach Merkels Regierungserklärung zu Corona erhebt die Opposition Vorwürfe. Die AfD hat einen weiteren Kandidaten als Bundestagsvize vorgeschlagen. Die UfA will diverser werden. Bürger sollen Klimapolitik machen. Und: die Zukunft der BDA.

Corona und die Verantwortung des Einzelnen. Merkels Regierungserklärung

Bundeskanzlerin Merkel hat in ihrer Regierungserklärung die Verschärfung der Corona-Maßnahmen verteidigt. Es sei bisher bei den Infektionszahlen noch keine Trendumkehr erreicht worden. In der EU will sie sich dafür stark machen, alle europäischen Skigebiete zu schließen. Die Opposition wirft Merkel erneut eine Missachtung des Parlaments vor, eine mangelnde langfristige Strategie und schwere Einschränkungen der Grundrechte. Wieviel Verantwortung tragen einzelne Politiker und Politikerinnen in der Krise? Darüber diskutieren wir mit dem Regisseur Andres Veiel. 

Weitere Themen:

  • Wahl Bundestagsvizepräsident. Der AfD Zugang zu Ämtern im Bundestag verwehren?
  • Frauen, Herkunft, Sexualität: Diversität im Film versus künstlerische Freiheit
  • Klimawandel. Brauchen wir einen BürgerInnenrat für Klimagerechtigkeit?
  • Neuer BDA-Präsident. Arbeitgeberverbände als letzter Hort der Männlichkeit?

Der Filmemacher, Regisseur und Autor Andres Veiel (*1959 in Stuttgart) studierte Psychologie und absolvierte parallel eine Ausbildung in Regie und Dramaturgie am Künstlerhaus Bethanien in Berlin, unter anderem bei dem polnischen Filmregisseur Krzysztof Kieślowski. Einem großen Publikum wurde Veiel 2001 durch den Dokumentarfilm "Black Box BRD" bekannt, der zahlreiche Preise bekam. 2011 lief sein erster Spielfilm "Wer wenn nicht wir", dem weitere Filme folgten. 2005 wurde sein Theaterstück "Der Kick" uraufgeführt und feierte große Erfolge. 2017 hatte der Dokumentarfilm "Beuys" auf der Berlinale Premiere. Zuletzt lief sein Film "Ökozid" im Ersten.

Mehr zum Thema

Klimadrama "Ökozid" im Ersten - Deutschland auf der Anklagebank
(Deutschlandfunk Kultur, Interview, 18.11.2020)

Maßnahmen gegen Corona - Eine Studie zur Dunkelziffer hätte geholfen

(Deutschlandfunk Kultur, Interview, 26.11.2020)

Newsblog zum Coronavirus - +++ RKI registriert 22.268 Neuinfektionen +++
(Deutschlandfunk, Nachrichten vertieft, 26.11.2020)

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur